Einwanderung (Argumente)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Von einer "Wahl", illegal zu leben, kann keine Rede sein.

Diese Menschen leben in den USA illegal, weil es keine legale Möglichkeit dazu gibt, mit Papieren einzuwandern.

Besonders in den USA steckt ein massloser Betrug hinter dem Einwanderungsproblem. Es befinden sich Millionen von Mexikanern in den Südstaaten, die dort billig auf Plantagen, in Fabriken etc. Arbeit verrichten. Die können sich, weil sie eben illegal da sind, auch nicht wehren, wenn der Arbeitgeber unverschämt wird.

Im Grund spricht nicht viel für Einwanderung, wenn es um Ehrlichkeit geht. Durch die Aufnahme vieler Menschen aus dem Ausland verändert man nicht nur das eigene Land, sondern auch das Land, aus dem die Leute kommen.

Wenn solche Leute in ihrem eigenen Land nicht satt werden können, unterdrückt werden etc., müssen sie eben genühend Druck aufbauen, um ein lebenswertes Leben zu erreichen. Wenn aber die aktiven, denkenden Menschen dort verschwinden, haben es die Machthaber umso einfacher.

Danke für deine Antwort. Vor allem den Punkt, dass man nich aus dem eigenen Land verschwinden soll, weil sich sonst im eigenen Land nie was ändert, fand ich sehr hilfreich und klug!

0
@MeAmo

Danke für den Stern.

Ich weiss schon, meine Ansicht ist nicht stromlinienförmig. Aber ich stehe dazu!

0

Für die Einwanderer: Steigerung des Lebenstandards, bessere Lebensbedingungen. Ansonsten: Kulturelle Vorteile in vielerlei Hinsicht

Danke !

0

Was möchtest Du wissen?