Eintritt ins Rentenalter, wie gehts weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In jeder Gemeinde gibt es ein Vesicherungsamt. Rente wird grundsätzlich auf Antrag gewährt.

Wenn du heute 63 bist (Jahrgang 51) ist für dich da Regelrentenalter 65 Jahre und 5 Monate. Früher kannst du in Rente gehen, mit enem Abschlag von 0,3 % pro Monat. Dieser Abschlag gilt dann aber bis zum Lebensende.

Den Antrag kannst du jederzeit stellen. Die Mitarbeiter der RV sind dabei behilflich. Dein Versicherungskonto müsste ja geklärt sein. Dazu hast du in de letzten Jahren, jo schon häufger eine Aufforderung erhalten.

Ich kann Dir empfehlen einen Rentenobmann für die Berechnungen und Meldungen zu konsultieren. Diesen gibt es in jeder Stadt oder Gemeinde. Zu erfragen ist dieser Obmann bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Adresse findest Du auch im Internet. Auf meinen vorläufigen Rentenaufrechnungen standen die Adresse des für mich in Frage kommenden (Wohnort) Rentenobmann dabei.

Dieser Obmann hat in der Regel ein- bis zweimal im Monat Sprechstunde und ist für alle Bürger unabhängig da.

In einer anderen Frage vor ein paar Minuten hast du was von " ich habe bald mein Realschulabschluss in der Tasche" erzählt?! Tante wirste auch bald, echt Respekt mein Freund/in

Ich habe mir mal die Fragen von "anton1234" angeschaut. Stimmt tatsächlich. Na was soll es, aber korrekt ist was anderes.

0

Was möchtest Du wissen?