Eintritt in die Familienversicherung nach Ablauf von Bezug von ALG 1?

3 Antworten

Ist es möglich nach Ablauf des ALG1 ( falls keine neue Arbeitsstelle gefunden wurde bis dahin ) , beim Ehegatten mit familienversichert zu werden ab dem Zeitpunkt wo man nicht mehr ALG1 bezieht `? ?

Wenn der Ehegatte nicht privat versichert ist, geht das.

Das ist der Normalfall, weil du ja wegen des Einkommens deines Mannes dann kein AlG 2 bekommst.

Das geht nicht automatisch, sondern der Vertragspartner muss die Meldung bei seiner Krankenkasse machen

Also müssten wir ( mein Ehepartner & ich ) uns rechtzeitig bei der Krankenkasse meines Mannes melden um einen Antrag auf Familienversicherung zu stellen nach Ablauf vom ALG 1? Also als Bespiel : Man bekommt Arbeitslosengeld bis 31.12. und muss November bescheid sagen, dass man ab 1.1. mit familienversichtert werden möchte ?

0
@survina86

das solltet ihr schon vorher machen, damit ein nahtloser Übergang gewährleistet ist

Das Auslaufdatum des AlG 1 steht ja fest

0
@DerHans

Okay, gut zu wissen. Und vielen Dank für die Informationen :)

0

Hallo,

wenn der Ehegatte Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, kann er einen Antrag auf kostenlose Familienversicherung stellen. Wichtig ist, dass der arbeitslose Ehegatte keine Einkünfte von mehr als 395 bzw. 450 Euro brutto monatlich hat. Alle Einzelheiten: § 10 SGB V Den Antrag kann man jetzt schon stellen (die Bearbeitung dauert bei den Krankenkassen zum Jahreswechsel meist länger).

Gruß

RHW

Hat die Agentur für Arbeit einen Fehler gemacht?

Eine Freundin von mir hat im Februar ihren Arbeitsplatz verloren und bezieht seit dem 01. März ALG 1. Nebenbei hat sie einen 450 Euro Job um noch etwas Geld extra zu verdienen. Diesen hat sie bei der Agentur auch angemeldet und die entsprechenden Unterlagen ausgefüllt und an den Sacharbeiter gemailt. Der andere Teil der Unterlagen war für den Arbeitgeber bestimmt und dieses hat sie ihm auch ausgehändigt.

Als Bezieherin von ALG 1 darf sie max. 14 Stunden 59 Minuten die Woche arbeiten und von dem Gehalt darf sie max. 165 Euro behalten. Sprich ihr ALG1 reduziert sich um den Betrag den sie beim dem Job verdient + 165 Euro Freibetrag.

Nun ist ihr auf ihrem Konto aufgefallen, dass die Agentur den VOLLEN ALG 1-Betrag überweist. Sie bekommt also den vollen Betrag vom Amt überwiesen + das Geld vom Nebenjob. Sie freut sich und will denen auch nichts sagen.

Ich mache mir da aber Gedanken. Das fliegt am Ende doch auf!? Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen??

Danke :)

...zur Frage

Familienversicherung bei der AOK

Trotz der schulischen Ausbildung auf dem Abendgymnasium und der Vorlage des Bescheides vom Jobcenter über den Bezug der ALG II, sendet die AOK keine Karte für die Weiterversicherung. Im ALG II Bescheid heißt es, ich sei bei der AOK familienversichert bis zu einem bestimmten Datum und zahlt dementsprechend auch, wovon ich ausgehe, monatlich Beiträge für mich. Die AOK weigert sich sich seit vier Monaten, mir neue Karte zuzusenden und fordert zusätzlich einen Bescheid über den Bezug des Kindergeldes von der Familienkasse. Der Antrag auf Kindergeld läuft seit einigen Monaten und bleibt bis heute unentschieden. Es kann doch nicht sein, dass das Jobcenter an die AOK Beitrage leistet und die letztere mir keine Karte zusendet ? Wohne alleine und bin 23.

...zur Frage

Ehepaar bezieht Alg I, kann Ehefrau nach Ablauf der Bezugsleistung über den arbeitslosen Ehemann versichert werden?

...zur Frage

Berechnung der Bezugsdauer des ALG 1 bei Erwerbsunfähigkeit?

Hallo zusammen,

eine Frage zum Arbeitslosengeld 1. Wenn man innerhalb einer (krankheitsbedingten) Arbeitsunfähigkeit zum Arbeitsuchenden wird (Insolvenz des Arbeitgebers), wie wird dann die Bezugsdauer des ALG1 bestimmt.

Angenommen die reguläre maximale Bezugsdauer wäre 24 Monate. Die ersten 6 Monate ab Beginn der „Arbeitssuche“ ist der Kandidat noch Arbeitsunfähig und erhält Krankengeld durch seine Krankenversicherung.

Beginnt die anrechenbare Bezugsdauer des ALG1 mit dem Tag der Arbeitslosigkeit (obwohl erwerbsunfähig) oder mit dem Tag der wieder hergestellten Erwerbsfähigkeit (nach 6 Monaten) und damit auch mit dem tatsächlichen Bezug an Leistungen des ALG1 ???

Wer kann helfen?

Gruß Dietmar

...zur Frage

Volle Erwerbsunfähigkreitsrente..kann ich ALG 1 beantragen?

Ich habe bis 16.1.17 sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Dann wurde ich krank und wurde krankgeschrieben . 9 Wochen Krankenhsusaufenthalt. Ich habe meine Arbeit auf Anraten der Ärzte gekündigt. Eine Sperre seitens des Arbeitsamtes liegt nicht vor. Bis 30.1.18 habe ich Krankengeld bekommen. Nach meinem Krankenhsusaufenthalt habe ich mich selbsttändig um eine Reha bemüht. Mit dem Ergebnis dass ich jetzt volle Erwerbsminderungsrente erhalte. Krankengeld wurde seit 30.1.18 eingestellt. Die erste Rentenzahlung werde ich Ende März 18 bekommen. Die volle Erwerbsminderungsrente ist deutlich weniger als das Krankengeld. Kann ich jetzt zusätzlich noch ALG 1 beantragen? Oder kann ich ALG1 dann erst nach Ablauf der Rente beantragen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

24 jähriger Student familienversichert?

Folgender Fall: Eltern beziehen Hartz4, Student ist 24 Jahre alt und bezieht Bafög. Ist er bis zum 25. Lebensjahr familienversichert oder muss er sich selbst versichern? Also gilt die Familienversicherung auch weiter, wenn die nur die Eltern Hartz4 beziehen, der Student jedoch nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?