Eintritt des Versicherungsfalls

5 Antworten

Die Rente beginnt frühestens mit dem Antragsdatum. Bis zu 78 Wochen hast du ja Krankengeldanspruch. Der "Versicherungsfall" für eine EM-Rente kann ja nicht auf ein Datum festgelegt werden. Hier gilt dann das Antragsdatum.

Es sei denn der Reha-Antrag wird als Rentenantrag umgewidmet. Dann bekommst du die Rente rückwirkend und die bisherigen Leistungen werden verrechnet.

ich kann hier nur aus meinem eigenen Fall sprechen. bei mir wurde dafür der erste Tag der Arbeitsunfähigkeit vor der Reha herangezogen.

Okay bei mir steht auch schon befristet bis märz 2016 es geht mir um den zahlungsbeginn da ich im septemer eine leistug zur teilhabe an arbeitsleben mache und übergangsgeld bekomme und somit nicht zum sozialamt gehen kann bis die rente gezahlt wird

0
@Ralphinius

Wenn die Rente noch nicht gezahlt wird, bleibt dir ja gar nichts anderes übrig, als zum Sozialamt zu gehen.

0

Da während der Arbeitsunfähigkeit ja Leistungen der Krankenkasse bezogen werden, wird das Krankengeld mit der Rentennachzahlung dann verrechnet, wenn die Daten sich überschneiden. Man bekommt natürlich nicht DOPPELT Geld.

0

Hallo,

wenn es keine besonderen Umstände gibt (z.B. gravierender Diagnosewechsel: während einer schweren Grippe wird ein Hirntumor entdeckt), nimmt die Rentenversicherung als Versicherungsfall den Beginn der Arbeitsunfähigkeit.

Meistens wird der Rehaantrag später in einen Rentenantrag umgedeutet, so dass das Datum des Rehaantrages als Rentenantrag gilt.

Gruß

RHW

richtig

gruss

dickie59

0

Was möchtest Du wissen?