Eintrag im Führungszeugnis wenn man als Minderjähriger raucht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Einen Eintrag ins Führungszeugnis gibt´s erst, wenn du vor Gericht zu einer Mindestgeldstrafe (ab 90 Tagessätzen laut Wiki) verurteilt wirst. Das passiert bei solchen Lappalien ganz sicher nicht.

Die Frage ist gar nicht mal so lustig wie sie sich anhört. Im Führungszeugnis steht da mit Sicherheit nichts, aber der Deliquent ist dann bereits mit 15 Jahren "polizeilich in Erscheinung getreten", wie das so schön heißt. Wenn dann noch weitere Ordnungswidrigkeiten oder sogar Jugendstraftaten dazu kommen gibt das eine deutlich schlechtere Sozialprognose. Die Datenbanken der Polizeibehörden vergessen keine Namen, auch wenn die Infos offiziell nicht verwendet werden dürfen.

Da hst du leider Recht hehe und danke für deine Antwort

0
@Brickdickduck

Du hasst Recht in Führungszeugnis steht nichts, aber wenn jemand in Bayern wohnt und egal in welchen Alter er ist freigesprochen wird od. das Verfahren gem 170 II , bzw. 204 I STPO eingestellt wird ist nichts im Führungszeugnis, aber laut Art 38 PAG ( Polizeiaufgabengesetz ) darf es im IPB / Kan der Polizei unter den Stichwort Resttatverdacht weitergespeichert werden. So wurde ien 18 Jähriger zum Eignungstet bei der Bayer Polizei abgelehnt weil im IPB / Kan gespeichert war, dass er als 3 jähriger ien schweren Dreiratdiebstahl begangen hat, auch wird Bürgern welche eine Menge Einträge im Kan haben von der Bayer Polizei das Leben zur Hölle gemacht bis diese aus Bayern wegziehen. Die CSU hat dafür sogar einen Namen " Null Toleranz Politik "

0

Nein , mit Sicherheit nicht , es ist keine Straftat, sondern nur in dem Alter nicht erlaubt, so kann eine Polizist Dich nur zwingen die Zigarette auszumachen und ggf. es Deine Eltern sagen , aber anzeigen kann er Dich deswegen nicht, also folglich auch kein Eintrag.

Nein, es gibt keinen Eintrag. Zu dem kommt es nur, wenn man vom Gericht zu einer Strafe verurteilt wurde.

Und auch um eine erzieherische Maßnahme, die durch ein Gericht angeordnet wurde, handelt es sich ja nicht, deshalb gibt es auch keinen Eintrag im Jugendregister.

Es kommt so ziemlich jedes kleinste vergehn in dein Führungszeugnis daher wohl auch sowas jedoch ist das schon sehr traurig wegen sowas einen schlechten Eintrag im Führungszeugnis zu bekommen es könnte besser laufen ^.^

Liebe Grüße Monkeyoverlord

meep. du verwechselst jetzt führungszeugnis (also den kleinen auszug ausm bundeszentralregister) mit der fast schon stasiartigen datensammelwut der polizei (POLAS INPOL und co).

ins bundeszentralregister wandern nur wirkliche verfahren (wobei aufm kleinen registerauszug dann auch nur rechtskräftige ab einem bstimmten strafmas stehn).

in den polizeilichen informationssystemen steht dann aber eben auch teilweise "wurde am 13.4.1993 zusammen mit einem Polizeibekannten BtM konsument kontrolliert", weshalb ich, ohne je selber straffällig geworden zu sein, bei personenkontrollen nach prüfung meines ausweises gebeten werde ob man mich durchsuchen darf (was ich zwar meist zu recht verneine, aber das ist n anderes thema)

0

Nein dann kommt man in ein Umerziehungslager

Es kommt natürlich darauf an, WAS DU RAUCHST

Nein, nur wenn du von einem Gericht verurteilt worden bist, steht es im Führungszeugnus.

Nein, dafür gibt es keinen Eintrag.

Dort kommen nur Strafen rein für die man rechtskräftig verurteilt wurde. Und soviel ich weiß nur Gefängnisstrafen.

Nein, gibt es nicht. Aber man abgesehen davon, kenne ich keinen, der dafür von einem Polizisten gestellt wurde. Ist doch das Problem vom 15-Jährigen, wenn er sich in seinen jahren schon in eine Sucht stürtzen will!

Danke, dass du teilw. auf meine Frage geantwortet hast ;D

0

Nein. Soetwas steht nicht im Führungszeugnis. Du kriegst ggf. nur Ärger mit den Eltern, das war es.

Nein, so schnell kriegt man keinen Eintrag.

Na herzlichen Glückwunsch, dass Du von dem Polizisten erwischt wurdest!

ne war ja jetzt kein sexueller missbrauch oder was gewalttätiges ;)

Was möchtest Du wissen?