Einträge aus dem Führungszeugnis....

1 Antwort

Der Eintrag wegen den 5 Monaten wird 3 Jahre nach dem Tag des Urteils nicht mehr in das Führungszeugnis aufgenommen. Voraussetzung ist aber, daß es danach keine gerichtlichen Strafen mehr gegeben hat. Das ergibt sich aus § 34 BZRG. Grundsätzlich gilt beim Führungszeugnis: Es sind ALLE Einträge zu löschen, wenn der neueste bzw. am längsten aufzunehmende Eintrag zu löschen ist. Wenn man also in regelmäßigen Abständen neue Einträge sammelt, dann wird das Führungszeugnis immer länger, ohne daß überhaupt irgendwas gelöscht wird.

Vollkommen richtig. Wobei bei FE-Delikten auch die Dauer einer evtl. verhängten Sperrfrist zur Neuerteilung der FE Einfluß auf die Dauer des Grundeintrags haben kann. Aber das ist "höhere BZRG-Mathematik" ;-). Da hier ja anscheinend sowiso noch andere Verurteilen anstehen (ggf. gesamtstrafenfähig) ändert sich vermutlich die Frist sowiso noch.

0

führungszeugnis belegart 0 Tilgungen?

Hallo Community,

ich habe eine Frage bezüglich meinem Führungszeugnis? Ich wurde im Feb 2011 zu einer Bewährungsstrafe von 3 Monaten auf 3 Jahre verurteilt. Ein Jahr später im Juni 2012 wurde ich wieder zu einer Bewährungsstrafe von 1 Jahr und 7 Monaten auf 4 Jahre verurteilt. Also insgesamt 2 Jahre Bewährungsstrafe auf 4 Jahre.

Nun zu meiner Frage: Nach meiner Recherche dürften doch diese Eintragungen im Führungszeugnis nicht mehr erscheinen oder ? Gelten die selben Tilgungsfristen auch für das Führungszeugnis belegart 0 ?

Vielen Dank

...zur Frage

Löschung aus dem Bundeszentralregister?

Hallo Leute,

ich habe folgende Frage und zwar wurde ich im Jahre 2011 wegen Beihilfe zur einer vorsätzlichen Körperverletzung verwarnt und musste 30 Stunden gemeinnützige Arbeitsleistungen erbringen.

Im Jahre 2014 hatte ich einen Verfahren wegen Betrug und wurde verwarnt und musste 60 Stunden gemeinnützige Arbeitsleistungen erbringen.

Im Jahre 2015 wurde ich wegen Warenkreditbetrug angeklagt und das Verfahren wurde eingestellt unter einer Ermahnung.

Alle Verfahren wurden nach dem Jugendstrafrecht angewandt. Die erste Tat mit 16 begangen die zweite Tat mit 18 und die dritte mit 20.

Meine Frage lautet wann verschwinden meine Einträge aus den Bundeszentralregister sowie aus den Erziehungsregister. Heute bin ich 24 Jahre alt.

...zur Frage

Wann wird mein Eintrag im Führungszeugnis gelöscht?

Also wurde zu 1 Jahr Freiheitsstrafe verurteilt was aber zu 3 Jahren Bewährung ausgesetzt wurde. Plus 2000€ Geldstrafe. Wie lange steht sowas in meinem Führungszeugnis? Hatte vorher keine anderen Einträge und wurde aber über Erwachsenen Strafrecht verurteilt.

...zur Frage

Finanzamt duales Studium trotz Straftat?

Guten Tag,

derzeit läuft eine Verhandlung wegen Betrug, Veruntreuuung usw.

Falls ich verurteilt werde, werde ich über 90 Tagessätzen liegen und somit wird alles im Führungszeugnis stehen. Trotzallem würde ich gerne ein duales Studium beim Finanzamt starten. Solange das Verfahren läuft steht ja nichts drin, kann dies aber (werde ja gleich zum Start verbeamtet) danach zu großen Problemen führen?

...zur Frage

Erweitertes Führungszeugnis Inhalt ?

Hallo

Meine Frage bezieht sich auf dass erweiterte Führungszeugnis.

Dort werden ja nur Straftaten aufgelistet,oder?

Wenn man zum Beispiel mal vor Gericht stand aber nicht verurteilt sondern freigesprochen wurde dann zählt dies ja nicht als Straftat und sollte daher nicht erwähnt werden,oder?

...zur Frage

Wielange dauert es bis die Einträge im Führungszeugnis gelöscht sind(Betrug,Urkundenfälschung,Unterschlagung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?