Einstufung Bachelor E9 bis E12?

3 Antworten

Theoretisch ist es möglich, direkt auf eine E12 Stelle zu kommen. In der Praxis wird man sich aber sicherlich für einen Stellenbewerber mit Praxiserfahrung entscheiden.

Der Gehaltsrechner wird nicht lügen. Ich weiß nicht, ob der Gehaltsrechner Zulagen o.ä. richtig und vollständig berücksichtigt hat. Dadurch wird es aber auch nicht viel mehr. Bedenke, dass Du bereits nach einem Jahr Deinen ersten Stufenaufstieg hast.

@HAF2017,

wenn die Stelle für E12 ausgeschrieben ist und du die Voraussetzungen dafür erfüllst, und man sich für dich entscheidet, bekommst du natürlich auch direkt die Entgeltgruppe E12.

Wenn die Stelle allerdings für E9 bis E12 ausgeschrieben wurde, wirst du entsprechend den erreichten Tätigkeitsmerkmalen und der entsprechenden Ausbildung die Einstufung erhalten.  Wo diese dann liegt, entscheidet dein neuer Arbeitgeber gemäß den Bestimmungen des TVÖD/TVL.

Bachelor E12 keine Chance.

Warum? Bachelor ist im öD mit E9-E12 bewertet. Warum sollte dann E12 nicht möglich sein? Kannst du deine Aussage auch begründen oder schreibst du nur eine unsinnige Äußerung?

0

Mir ist bewusst, dass es theoretisch möglich ist. Praktisch werden aber keine Stellen dafür ausgeschrieben. Das meinte ich mit "Keine Chance".

Aber du kannst ja gerne weiter diesem Glauben anhängen, wenn zeitgleich ausgebildete Lehrer (1. + 2. Staatsexamen) für Realschulen als Angestellte in E11 eingestellt werden. Das nur mal zum Vergleich.

0
@grubenschmalz

@grubenschmalz,

du musst dich von deiner Lehrertätigkeit, bzw. Beamtenstatus frei machen.

Als Angestellter hat man einen Rechtsanspruch gemäß den Tätigkeitsmerkmalen die man erfüllt. 

Bedeutet auch nicht dass man in der niedrigsten Entgeltgruppe beginnen muss, wenn man die Tätigkeitsmerkmale für eine höhere Entgeltgruppe erfüllt.

0
@Apolon

Das ist mir durchaus bewusst. Der ÖD schreibt aber quasi keinerlei Stellen für Bachelorabsolventen (oder auf die, die Tätigkeitsmerkmale zutreffen) in E12 aus. 

0

Was möchtest Du wissen?