Einstudieren eines schweren Orgelchorals

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich übe eigentlich immer so, dass ich mir immer die schwersten Takte vorknöpfe und langsam die rechte und die linke hand und einmal pedal spiele und dann punktiert spiele und dann eben linker hand mit Pedal oder rechter und linker Hand oder pedal und rechter Hand kombiniere. Dauert zwar eine ganze Weile aber dafür hast du es viel schneller drauf. An schweren Orgelchorälen fällt mir nur der altbekannte Johann Sebastian Bach ein. ;-)

Wichtig ist, dass du die noten genau ließt und langsam dich durch die Noten erarbeitest. Versuche ruhig mit wenigen Registern zu üben. Am besten Fingersätze aufschreiben und jede einzelne Hand üben.

Noch ein Tick verrückter, wenn du Choralfugen spielen solltest, ist es immer cool (wenn du alleine bist) eine Stimme während deines Übens zu singen, dann merkst du es dir besser.

Langsam ist das Stichwort! Merke immer: Wer langsam übt, übt schnell! ;) Zuerst rechts dann links, dann LANGSAM beide zusammen. !!! Langsam üben, der einzige weg zum Ziel !!! Besonders bei einem schweren Stück. So und jetzt viel Spaß. :)

hi, bin zwar erst 12 aber ich spiel seit 7 jahren orgel. Ich würde erst alles einzeln üben, dann langsam zusammenbauen und dann auf sicherheit, dann auf tempo.

Viel Glück!!! (:

Was möchtest Du wissen?