Einstieg in den Aktienhandel mit einem Musterdepot?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anleihen sind festverzinsliche Wertpapiere, also mit einem festgelegten Zinssatz und einer bestimmten Laufzeit. 

Zertifikate sind Schuldverschreibungen mit derivativen Techniken. Ihre Entwicklung hängt von der Wertentwicklung anderer Finanzprodukte, wie z. B. Aktienindizes, Gold, Öl uvm. ab. Geht der Emitent bankrott, ist das Zertifikat wertlos.

Hebelprodukte sind Papiere, deren Kursentwicklung von der Entwicklung eines anderen Papiers, z.B. einer Aktie abhängt. Der Hebel entsteht durch den, im Vergleich zum Basiswert, geringeren Kapitaleinsatz. Hebelprodukte sind z.B. Optionsscheine, CFDs und Zertifikate.

wenn man nach dem unternehmen nintendo sucht, findet man zwei aktien

- Nintendo Unsp (ADRs)

- Nintendo Co Ltd

was ist der Unterschied?

aktien nintendo - (Geld, Bank, Wirtschaft)

ADRs sind von amerikanischen Depotbanken, auf Dollar lautende Aktienzertifikate, auch Hinterlegungsscheine genannt. Die ausgebende Depotbank bestimmt das Verhältnis von ADR zu Originalaktie. ADRs wurden entwickelt, um den Handel mit Ausländischen Aktien zu vereinfachen.

Bei Nintendo Co Ltd handelt es sich wohl um die Originalaktie des Unternehmens.

1

400 Euro an der Börse investieren - Aktien und Fragen?

Hallo,

ich habe einige Fragen. Ich bin 19 Jahre alt und arbeite in der Automobilindustrie. Mein Arbeitgeber ist auch an der Börse. Ich kann bald Vorzugsaktien kaufen, zwar nur eine bestimmte Anzahl, aber dafür für eine bessere Rendite und muss diese Vz. Aktien 4 Jahre liegen lassen.

Nun mal angenommen, ich habe 400€ zur Verfügung. Diese 400€ befinden sich auf meinem Depot eines Online-Brokers. Ich möchte diese 400€ nicht alles auf einmal investieren, sondern sinvoll verteilt einsetzten.

Ich habe gehört man kann normale Aktien jeder Firma, die an der Börse ist kaufen. Außerdem gibt es noch ETF´s. Was ist den ein ETF? In welchen sollte man Investieren? Wie läuft das ganze ab? Ist ein ETF ein Sparplan mit monatlicher Rate an Euro?

Zudem würde mich interessieren, ob es was bringt, ein paar Aktien von bestimmten Firmen zu Ordern und dann auch für ne weile liegen zu lassen. Ist das sinvoll oder ein Fehler nur kleine Anzahlen an Aktien zu kaufen. Bsp. 5 Daimler Aktien kaufen?. Immerhin hab ich mal gehört, dass man erst in Aktien investieren sollte wenn man 5000€ hat und diese verwendet.

Und dann habe ich noch eine wichtige Frage: Wann sollte ich Aktien kaufen (Stammaktien)? Wenn der Kurs total im Minus ist? Wenn der Kurs leicht ansteigt, über den Plus ist oder ist es egal, wann man diese kauft und einfach darauf achtet, wieviel Volumen und wieviel Briefbetrag diejeweiligen Börsenplätze Xetra, Frankfurt usw. bieten?

Ich möchte nicht jeden Tag Aktien kaufen, sondern lediglich ein wenig als Geldanlage nutzen. Zudem jeden Jahr von meiner Firma die bestimmte Anzahl an Vz Aktien kaufen und anlegen. Ich habe etwas von ETF Sparplänen gehört. Welche gibt es da und wie funktioniert das ganze?

Vielleicht findet sich jemand, der mir ganz einfach und unkompliziert sagen kann, ob es Sinn macht in einzelne Stammaktien zu investieren oder lieber aus 400€ einen ETF Sparplan zu machen und falls ja, wie das ganze funktioniert.

Habe bei der OnVistaBank ein Online-Depot.

Viele Grüße, Max

...zur Frage

Wie verdient man mit ETFs Geld?

Ich bin bei der Ing-Diba und habe mir folgendes Video angeschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=9myrt67xe9A

Wie genau verdient man mit diesen Sparplan jetzt Geld? Man zahlt jeden Monat 50 Euro. Wie verdient man nun daran?

Am Ende zeigt er wie man den Sparplan löscht, was passiert dann mit den bereits monatlich gezahlten beiträgen?

...zur Frage

Suche Wiederanlagemöglichkeit zur fälligen Rentenversicherung?

Hallo, 

 

eine meiner Lebensversicherungen ist am 1.12.2018 fällig.

 

Ich werde ca. 60.000€ erhalten und habe deshalb mal nachgefragt was die Cosmos

Direkt als Wiederanlage anbietet.

 

1) Tagesgeld derzeit 0,5% bis 25.000€ darüber 0,05%, ist nicht wirklich attraktiv 

2) Rentenversicherung: Verzinsung 0,9% + flexiblen Zins bis zu 2,3% bei einer Laufzeit über 12 Jahre. 

 

Beiden Wiederanlagen nicht wirklich interessant, wenn man damit vergleicht was man am Aktienmarkt so verdienen kann. 

 

Ich denke ihr habt auch nicht wirklich eine Idee dazu, oder doch? 

Brauche das Geld erst in 15 Jahren wieder, wenn ich in Rente gehe, wenn überhaupt.

...zur Frage

Mit 10000€ an der Börse anfangen: Welche Tipps und Tricks gibt es?

Hi also ich würd gern versuchen meine erste Million an der Börse zu verdienen.

Hab leider nur 10000€ zur freien Verfügung (ein Totalverlust wär ein bisschen schade aber locker verkraftest). Hab aber ein bisschen Angst vor der Börse: Der DAX ist ja jetzt bei 12000 Punkten da Zweifel ich echt ob da noch viel Luft nach oben ist.

Ich würd zuerst in Allianz investieren und NVIDIA und noch 8 andere die ich mir noch aussuchen muss. Jeweil für 1000€

Macht es vielleicht Sinn 5 verschiedene Aktien zu kaufen für jeweils 2000€ und dann im nächsten Jahr nochmal 5 für 2000€ jeweils?

Weil ich hab natürlich auch vor jedes Jahr 10000€ in die Börse zu stecken :) Tipps Tricks nur her damit

Liebe Grüße

...zur Frage

ing diba oder commerzbank?

Hallo,

Ich möchte mir mein erstes Girokonto eröffnen und weis jetzt nicht genau ob ich lieber zur ing diba oder Commerzbank gehen soll. Ich sehe eigendlich bei der Ing Diba nur Vorteile und wollte euch mal fragen, ob es auch Nachteile gibt zur Commerzbank bzw. ob die Commerzbank evtl. besser wäre.

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Disprokredit kosten?

Hallo,

ich habe vor kurzem ein Girokonto bei der Ing Diba Bank eröffnet und es ist das erste mal, dass ich einen Dispo Kredit habe. Ich verstehe nicht ganz, wie das funktioniert. Ich habe ein festes Limit, und zwischen diesem (negativen) Limit und 1€ bezahle ich Geld?

Aber wie genau wird das abgerechnet, wenn ich, sagen wir, 100€ im Minus bin für 14 Tage oder 1 Monat, wird das jeden tag abgerechnet oder am ende des monats oder wenn das gehalt wieder kommt? wieviel kostet es mich dann einen monat lang über 100€ im minus zu sein?

das steht auf der website:

(3) Variabler Sollzins p.a. für Dispo- und Überziehungskredit, zuletzt geändert am 01.04.2015. Effektiver Jahreszins 7,76%.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?