Einstellungstest Merkfähigkeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

geh' mal in eine Bücherei und schau dort bei "Psychologie" unter "Intelligenztest", "Einstellungstest", "Persönlichkeitstest" nach. Bekannt sind Bücher der Autoren Hesse/Schrader. In der Bibliothek kostets halt nicht viel; besser als kaufen.

Jedenfalls findest Du dort Tipps und Tricks in Hülle und Fülle. Eine Idee ist z. B., aus den drei o. g. Begriffen einen zu bilden. Je absurder das Ganze ist, desto besser prägt es sich ein.

Nachteil aller Merktechniken ist natürlich, dass Du sie für Deinen Test schnell verinnerlichen und dann auch noch unter Zeitdruck anwenden musst. Und diese Zuordnung ist ja auch nur ein Teil des ganzen Tests. Schau Dir einfach mal die verschiedenen Tests an und versuche, bei allen Sparten die Aufgaben zu lösen.

Am Testtag musst Du ausgeschlafen und mit einem gesunden Selbstvertrauen und einem vitaminreichen Frühstück an den Test herangehen. Wichtig ist die Qualität Deiner Antworten, nicht die Quantität. Es nützt nichts, alle Fragen beantwortet zu haben (das ist meistens sowieso unmöglich), die meisten davon aber falsch. Besser ist, sich sicher zu sein, dass die Antworten, die Du gegeben hast, auch richtig sind.

Viel Erfolg!

Gehe normal an den Test ran. Da kannst du so oder so nichts gegen den Test machen. Wenn du den Test nicht bestehst dann ist das halt so.

Lesen. merken. umdrehen. aufsagen. Und das so lang bis du es flüßig aufsagen kannst.

Was möchtest Du wissen?