Einstellungstest- aufgeregt und totale Angst.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuch, Dich abzulenken und abzureagieren. Nicht gebannt irgendwo sitzen- geh ne Ruinde raus, macht Schattenboxen oder so. Generell: HAlt Dir vor Augen, was Du alles kannst. Steh ggf. in einem Gespräch auch zu Deiner Nervosität- die sollte jeder "normale" Mensch (und damit meine ich auch Personaler etc) verstehen können

Ich drück Dir ganz doll die Daumen!

Und wenns net klappt: Sieh´s als Übung, je öfter, desto ruhiger kann man daran gehen.

Toi toi toi!!! :-)))

Umso mehr du nun darauf beharrst, dass du Angst hast und alles total schlimm ist, desto mehr steigerst du dich da hinein. Setz dich doch lieber nochmal eine halbe Stunde ruhig hin, hoere Lieblingsmusik und trink dein Lieblingsgetraenk.

Nun noch Dinge zu lernen oder dir Gedanken zu machen, ist unnoetig, da dich das nur noch zusaetzlich verwirren wuerde.

Und: ohne Aufregung geht doch noch mehr in die Hose? Weil man sich dann meist ueberschaetzt.

Mach dich nicht schon von vornherein schlechter. Nur, weil es "immer" so war, heißt das nicht, dass es heut auch schiefgehen muss.

Wenn es nur ein Einstellungstest ist, brauchst du keine Angst zu haben. Sowas ist meistens eine kleine Massenveranstaltung, da fällst du weder positiv noch negativ durch dein Auftreten auf.

garnichts..JEDER weiss das man (du) nervös bist...das gehört dazu

sei wie du bist...das versteht auch dein gegenüber...

Was möchtest Du wissen?