Einstellungen zum Pferde fotografieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bewegungen kannst du mit dem S-Programm einfrieren. Versuch mal 1/125 - 1/250 Sek. als Startwert. Je schneller das Pferd umso schneller muss die Verschlusszeit sein.

Alternativ kann man "Mitzieher" versuchen. Dabei wird mit 1/20 oder 1/30 Sek. fotografiert und die Kamera mit der Bewegung des Pferdes mitgezogen... Somit soll erreicht werden, dass das Pferd scharf ist und der Hintergrund verschwommen.

Die von mir genannten Werte sind keine absoluten Größen sondern nur grobe Schätzwerte, die du dann im Zweifelsfall anpassen musst.

Lerne die Kamera einfach kennen, LIES DAS HANDBUCH und probiere. Die Einstellungen hängen von zu vielen Faktoren ab, um dir EINE perfekte Einstellung nennen zu können.

Generell kann man nur sagen, dass zum Einfangen schneller Bewegungen möglichst kurze Belichtungszeiten von ca. 1/1000s oder kürzer nötig sind (es sei denn, du willst etwas kreatives Verwischen der Form). Bei kurzer Belichtung musst du zwangsläufig eine weit offene Blende oder einen hohen ISO-Wert wählen.

Deine Nikon hat aber auch Programme, die automatisch passende Werte wählen.

Wie wäre es mit Amerikanischer Perspektive? Oder Halbfrontale? Frosch- oder Vogelperspektive ist auch gut.

Was möchtest Du wissen?