Einstellung von Zahlungen bei Pfusch am Bau einer Eigentümergemeinschaft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

.... nö, denn es ist ja nicht Deine Baumaßnahme.

Schaue in die Beschlüsse, welche Aufgabe der Verwalter aus der Versammlung heraus zu erfüllen hat und setze ihn ggf. auf den Topf.

Ich gehe davon aus, daß die Versammlung sparen möchte und ihm keine gegeben hat.

Gespannt wäre ich auch, wie alle diese an der WEG vorbei gezahlten Kosten und Lasten in die Hausgeldabrechnung gelangen.

Oder bekommt der Verwalter die Abschläge, was ja richtig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gesamte Anlage ist Gemeinschaftseigentum - in meiner Wohnung (1. Bauabschnitt) gab es einen Wasserschaden (Dachsanierung) - Schaden wurde bereits beglichen, aktuell schief eingebaute Fenster und eine angefangene Balkonsanierung, als undefinierbares Flickwerk. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell kannst du das machen, in der Baubranche musst du aber auch immer den eventuell folgenden Rechtsstreit im Hinterkopf haben. In dem Fall wird oft erst rückwirkend festgestellt, ob das gerechtfertigt war oder nicht.

Stellt ein Gericht dann jedoch fest, dass die Zurückhaltung von Zahlungen aus welchen Gründen auch immer nicht oder nur teilweise rechtmäßig war, wird die Firma mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Geschäftsschäden geltend machen wollen, die auf die ausbleibenden Zahlungen zurückzuführen sind (da sind Baufirmen mittlerweile sehr raffiniert).

Du musst aber auch überlegen, dass es dann passieren kann, dass die Firma u.U. nicht mehr auf der Baustelle erscheint, bis der Rechtsstreit geklärt wird und das kann dauern. Zwar kann auch hier im Nachhinein eine Unrechtmäßigkeit festgestellt werden, aber die Firmen wissen natürlich trotzdem, dass es als Druckmittel genutzt werden kann und gehen das Risiko auch immer wieder ein.

Summa summarum: Bei Baufirmen würde ich IMMER erst einen guten Anwalt konsultieren bevor ich mich auf einen Konflikt einlasse, alleine schon weil Baufirmen (besonders die großen) ein Vermögen für ihre eigenen Rechtsberater ausgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emily2001 06.10.2017, 10:38

Ja, und das sollte ein Anwalt sein, der auf Baurecht spezialisiert ist!

0

es betrifft verschiedene Rechte. Deine Pflicht ist die zusätzliche Zahlung. Wenn du die nicht erfüllst bekommst du Ärger. Das hat in erster Linie nix mit der mangelhaften Ausübung der Arbeiten zu tun. Wer bist du, dass du das beurteilen kannst??

Bei der Größe der Arbeiten sollte ein Baubetreuer engagiert sein der sich darum kümmert. Sanierungsmaßnahmen gehören üblicherweise nicht zu den standardaufgaben der HV. Wenn er allerdings dafür gesondert honoriert wird sollte er tätig werden. Wenn nicht wird er verklagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest sich eher wie ein Querulant ;-). 60 Wohnungen nuuuur in Ihrer gibt es Baumängel. Wer soll das glauben?! Kein Wunder hält da die HV die Füsse still, die haben genug Arbeit mit Überwachung der Arbeiten ... hoffentlich. Es wundert mich auch völlig, dass es in so einem großen Objekt keine ausreichenden Rücklagen gibt, so dass auf Sonderzahlungen gegriffen werden müssen. Wer hat da nicht vorausschauend geplant?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sagaz 11.10.2017, 07:22

Meine Wohnung ist der erste Bauabschnitt - durch ein nicht fachgerecht abgedichtetes Dach fing alles an mit einem Wasserschaden im April. Dann wurden Fenster schief eingebaut. Seit Juni ist der Balkon halb abgerissen und wurde irgendwie zusammengeflickt. Architekt, HV und Baufirma scheinen gemeinsame Sache zu machen, da jeder die Arbeit des andern gut findet. Gesamtkosten 1Mio EUR - die hat man nicht so einfach in der Rücklage.

0
AchIchBins 11.10.2017, 18:00
@sagaz

Sollte es tatsächlich so sein, dann muss die Eigentümergemeinschaft unbedingt zusammenstehen und die HV auffordern sich aktiv um die Bestandsaufnahme der Mängel zu kümmern, anderenfalls wird die HV im Notfall in Regress genommen. Ich weiß, dass HV solche überwachenden Tätigkeiten eher ungerne übernehmen, bedeutet es eben viel zusätzliche Arbeit ohne entsprechenden Lohn, die mtl. Pauschale gibt da ja nicht viel her. Viele HV haben auch mehr kaufmännische Fähigkeiten als handwerkliche Ahnung, das kommt dazu, die müssen sich oft auf Aussagen von Architekt etc. zwangsweise verlassen. WER ist denn für die offizielle Bauüberwachung beauftragt? Diesen immer schriftlich mit Nachweis auf die Mängel hinweisen und den evtl. Regress ankündigen. Ist es gravierend, scheint ein Fachanwalt für Baurecht das Beste zu sein.

0

Bevor abgebucht wird und abgebucht und abgebucht... würde ich die Zahlung einstellen! Drauf gesch..... ob du es darfst oder nicht. Wenn die alle Kohle haben, behebt keiner mehr die Mängel. Dieses Spiel kenne ich aus mehr als 36 Berufsjahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du der einzige der bemängelt? Es ist eine Eigentümergemeinschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sagaz 06.10.2017, 10:05

Leider trifft das aktuell nur meine Wohnung.

0
erobine 06.10.2017, 10:08
@sagaz

Seltsam...was für Mängel sind es denn und nur bei Dir?

0
vierfarbeimer 06.10.2017, 10:16
@sagaz

Du musst hier schon deutlich machen, ob sich der Bau Pfusch auf deine Sondereigentum oder das Gemeinschaftseigentum bezieht.

1

Was möchtest Du wissen?