einstellung nach gemäß 153 Abs. 1 Satz 2 StPO, ist man vorbestraft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das heisst das das verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wurde wenn du jetzt vorbestraft wärst wärst du vor Gericht gekommen du wurdest vielleicht vermerkt im falle eine Wiederholung bist aber nicht vorbestraft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heyyou8090
17.06.2017, 14:47

Danke für die Antwort.

Ich bin Ausländer und sollte im September mein Visum verlängern... ist es schwierig wegen dieser dummen Tat?

0

Nein, heißt es nicht. Das bedeutet das das es kein Strafverfahren geben wird, das eben die Ermittlungen in dem Fall eingestellt worden sind. Vorbestraft wärst du hättest du deswegen vor Gericht gestanden und hättest dort eine ausreichend hohe Strafe aufgebrummt bekommen. Das bedeutet aber nicht das daraus keine Konsequenzen entstehen werden. Solltest du wieder klauen, erwischt werden und vor Gericht müssen würde das wieder interessant werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heyyou8090
17.06.2017, 14:48

Danke für Antwort.

Wird es bei Ausländerbehörde aber informiert?

0
Kommentar von DeadsynapsE
17.06.2017, 14:51

Das kann ich dir leider nicht beantworten. Meine Vermutung wäre das dies eher nicht wahrscheinlich ist. Die Ausländerbehörde hat denke ich genug zu tun und kann sich nicht mit jedem kleinen Mist befassen.

1
Kommentar von DeadsynapsE
17.06.2017, 15:01

Ich glaube nicht. Mach dich deswegen nicht zu verrückt. Lerne daraus und lass dich in Zukunft nicht nochmal zu solch unüberlegten Taten hinreißen. Dann sollte das kein Problem sein.

0
Kommentar von DeadsynapsE
17.06.2017, 15:28

Nichts zu danken. Ich kenne das Gefühl da vor etwas zu stehen was man so gerne hätte sich aber nicht leisten kann. Da kann man schonmal in Versuchung kommen. Ist halt schon echt verlockend. Aber das Gefühl wenn man dann erwischt wird ist so schlimm, das ist es einfach nicht wert. Ich hab das letzte mal mit 9 was geklaut. War ein heißer Sommer und dann lagen da die Kondome aus denen man so perfekte Wasserbomben machen kann. Bin erwischt worden, hab draus gelernt. Mach dich wie schon geschrieben nicht verrückt, wird dir schon nicht das Leben versauen. Bewahr dir aber die Erinnerung an das Gefühl beim Erwischtwerden und solle nochmal eine Verlockung drohen zu groß zu werden ruf die Erinnerung ab. Dann hast du in Zukunft nie mehr solchen Ärger.

1

Nein bist du nicht.

Sofern jemand zu mehr als 90 Tagessätzen oder mehr als 3 Monate Freiheitsstrafe verurteilt wurde, gilt er nach dem deutschen Recht als vorbestraft. Werden diese Grenzen nicht erreicht, so enthält das Führungszeugnis die Bemerkung „keine Eintragung“ und die Person ist damit nicht vorbestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heyyou8090
17.06.2017, 14:43

Danke für die Antwort.

Dann darf ich da nein schreiben, wenn ein behörde mir "sind sie vorbestraft?" fragt?

0

Was möchtest Du wissen?