Einstellung beim gehobenen Dienst

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Vorstellungsgespräch macht sehr viel aus, wenn du da Mist baust bringt dir der bestandene Einstellungstest gar nichts.

Wie es abläuft? Kommt darauf an, wo genau du dich beworben hast.

Ganz allgemein gesagt kannst du mit 30-60min rechnen, in denen dein Lebenslauf, deine Einstellung zu der Stelle, zu dem Berufsbild, deine Motivation, deine Fähigkeiten und Probleme diskutiert und hinterfragt werden.

3

Könntest du vielleicht ganz kurz erläutern, was du mit "Mist bauen" meinst? Vielen Dank schon mal :) (habe mich beim Bundesland Bayern (Oberbayern) beworben)

0
16
@cahenny

Puhh, das kann sehr viel sein ...

Das fängt schon beim betreten des Raumes an, Kleidung, Umgangsformen und Sprache, wobei das noch kleinere Sachen sind.

Was meines Wissens wirklich wichtig ist, du solltest nichts sagen, was zu den Anforderungen der Stelle im direkten Widerspruch steht.

Allg. Verwaltung

  • du gehst nicht gerne mit Menschen um -> KO-Kriterium

  • du bist nicht räumlich flexibel (Versetzungen) -> sehr schlecht

  • du stellst dich ungern auf neue Tätigkeiten ein? -> auch sehr schlecht

  • du hast Probleme ausdauernd und unter Belastung zu arbeiten -> gefällt denen bestimmt nicht

  • du hast keine konkrete Vorstellung von der Arbeit -> man wird dir keine Schnupperausbildung finanzieren

Und das sind jetzt nur die Dinge, die mir aus dem Stegreif eingefallen sind ... Aber wie gesagt, das kann noch viel mehr sein

1
3
@Baranars

Achso ja sowas habe ich mir schon gedacht. Sollte aber kein Punkt dabei sein, der auf mich zutrifft. Noch eine Frage, weil du so wie es aussieht Ahnung davon hast. Ich bin momentan noch in einer anderen Ausbildung (Studium), aber möchte nun eben wechseln. Kann ich zu dem Gespräch gehen und angenommen werden und mich dann erst abmelden von der vorherigen Ausbildung oder muss ich das alles schon vorher erledigen?

0
16
@cahenny

Kenne ich so ähnlich von mir ....

Du musst das nicht vorher erledigen, aber du musst es vor dem Ausbildungsbeginn erledigen können, also wenn du nicht rauskommen würdest wäre das schlecht. Aber exmatrikulieren geht recht schnell und problemlos, falls es ein normales Studium ist. Ich würde das so lange wie möglich aufschieben, damit keine Lücke im Lebenslauf entsteht.

Noch etwas, wenn du gerade in einer Ausbildung bist oder schon eine hattest, und die Einstellungsbehörde weiß das, dann wirst du höchstwahrscheinlich mit einer Frage vom Typ "Sie haben sich schon einmal bei ihrer Berufswahl geirrt, warum denken Sie, das das diesmal nicht zu ist" konfrontiert werden. Da solltest du dir vorher eine überzeugende Antwort einfallen lassen.

Ich wünshce dir dann noch viel Glück beim Gespräch

1
3
@Baranars

Vielen Dank für die Antwort! :)

Muss ich nach einem erfolgreich verlaufenen Gespräch eigentlich direkt alles besiegeln oder bleibt mir da noch eine gewisse Bedenkzeit?

0

Hallo,

entscheidend ist, wie vieöle Persoinmen zum Gespräch eingeladen wurden und wie viele freie Ausbildungsplätze diese Dienstsstelle hat.

z.B.

Wenn 6 Bewerber eingeladen wurden, aber dort nur drei freie Ausbildungsplätze vorhanden sind, stehen die Chancen 50%.

Gruß

RHW

Es kommt auf die Einstellungszahlen an und auf die Bewerber :-= Ganz einfach!

Und das Vorstellungsgespräch macht viel aus! Aber die genauen Verteilungen was wieviel zählt findet man doch auf der Internetseite des bayerischen Landespersonalausschusses ! Da solltest du dich mal ganz genau informieren. Da steht / stand auch was man alles beachten muss.....

Gibt es einen Sportlichen Einstellungstest im gehobenen Dienst der Polizei NRW?

...zur Frage

Beamt(er/in) - Allg. Innere Verwaltung (mittl. Dienst)- was dazu studieren?

ich möchte gerne nach der schule eine ausbildung Beamt(er/in) - Allg. Innere Verwaltung (mittl. Dienst) machen und meine Frage dazu wäre ob man dazu etwas passendes in kiel studieren kann

danke im voraus lg

...zur Frage

Wie läuft ein mündlicher Einstellungstest beim Zoll (gehobener Dienst)?

Hi :)

ich habe eine Einladung zum Vorstellungsgespräch beim Zoll für den gehobenen Dienst für Januar 2016 bekommen. Ich habe dort angerufen um noch etwas zu klären und währenddessen hat er iwas von 6 Personen in einer Gruppe und Aufgaben lösen, erzählt. Ist das da sowas wie assesment center? Ich war eig auf ein normales Gespräch vorbereitet, aber jetzt bin ich total verwirrt...

Kann mir jemand etwas genaueres über einen mündlichen Einstellungstest beim Zoll im gehobenen Dienst verraten?

...zur Frage

Abschluss und Fortbildungen bei der Polizei?

Hallo, Ich möchte mich gerne bei der Polizei im gehobenen Dienst bewerben, jedoch brauche ich ein abgeschlossenes Abitur, da ich aber noch mitten drin bin wollte ich fragen, ob man sich mit einem MSA im mittleren Dienst bewerben kann und nach der ausbildung auch ohne irgendein Abitur mit einer Fortbildung bei einer Polizei Schule sich in den gehobenen Dienst bringen kann. Ist so etwas möglich oder hab ich nur durch ein Abitur/Fachabitur die Chance in den gehobenen Dienst kommen. ? Mfg Diyar

...zur Frage

Nach BWL Abschluss in Behörde arbeiten?

Ich möchte später BWL studieren (mit Schwerpunkt "Außenhandel und Sprachen).

Hat man da auch die Möglichkeit, danach zb. beim Finanzamt (im gehobenen Dienst) oder Stadtverwaltung (geh. dienst) zu arbeiten?

Oder kann man nur im gehobenen Dienst arbeiten, wenn man Verwaltung studiert? (Ja, der Studiengang Verwaltung gibts wirklich)

...zur Frage

Kann man vom mittleren Dienst zum gehobenen Dienst im 1. Lehrjahr wechseln - Verwaltungsfachangestellter/öffentlicher Dienst?

Ich habe Dienstag mit meiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten angefangen, allerdings wurde mir da erst bewusst gemacht dass ich nicht die Laufbahn des gehobenen Dienst sondern die des mittleren Dienstes eingeschlagen habe, was ich nicht wollte, geht es nun noch kurzfristig umzuswitchen, auch wenn für dieses Jahr keine Stellen für den gehobenen sondern für den mittleren Dienst ausgeschrieben wurden? Weil ich es sonst als Zeitverschwendung halte, da ich mich sonst für nächstes Jahr erneut bewerben müsste, weil erst dann wieder für den gehobenen Dienst ausgeschrieben wird und ich nicht die Ausbildung 2 mal machen möchte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?