Einsteller kann Pferd nicht mehr bezahlen...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ausgangspunkt ist das so genannte Vermieterpfandrecht gemäß § 562 BGB. Danach hat der Vermieter und auch der Verpächter ( § 592 BGB ) für seine Forderungen aus dem Mietverhältnis ein Pfandrecht an den eingebrachten eigenen Sache des Mieters/Pächters. Die Verwertung des Pferdes erfolgt durch den Verkauf im Wege einer öffentlichen Versteigerung, die in der Regel durch den Gerichtsvollzieher durchgeführt wird. Allerdings ist der Vermieter verpflichtet, den verschwundenen Pferdebesitzern den Verkauf des Pferdes anzudrohen. Der Verkauf darf erst nach Ablauf von 1 Monat nach der Fälligkeit der Mietforderungen erfolgen.

http://www.pferderecht-wissen.de/wie-kriegt-man-sie-vom-hof.html

Du bist verpflichtet für das Pferd aufzukommen. Sonst kriegen sie Dich an die Hammelbeine - leider. Rechtsberatung einschalten. Die Kosten laufen Dir sonst davon.

Auch wenn es hart klingt: du kannst sie auf einhaltung des vertrages verklagen und verlangen, das sie das Pferd aus deinem Stall entfernt. Ob das jedoch im Sinne des Pferdes ist, wage ich zu bezweifeln... vieleicht findest du ja jemanden, der noch ein beistellpferd sucht und sich des kranken tieres annehmen will.

Caitleen93 14.10.2009, 13:46

40 € Schmied und min. 100 € Medikamente im Monat plus TA wenn er mal wieder kommen muss, wer nimmt das Pferd als Beistellpferd? Kennt nicht jemand eine Einrichtung die Patenschaften geben, Sie kann ja bei mir stehen, aber ich kann das alles nicht allein bezahlen

0

Vertrag kündigen, Fristsetzen zum Abholen. Das zuerst mal, um die Ernsthaftigkeit zu betonen. Wenn sie es nicht abholt, dann Anwalt

Wenn ihr einen Vertrag habt, hilft Dir der Anwalt. Soll sie das Pferd doch verkaufen und Dir zumindest das Geld geben.

Es gibt Schlachter, die durchaus verantwortungsvoll mit den Tieren umgehen und auf dem Hof schießen, da wird der Transport dem Tier erspart. Was steht denn im E-Pass? Ist es nicht als Schlachtpferd eingetragen, kannst Du es eh vergessen. Einschläfern ist eine teure Sache, ein krankes Pferd noch teurer. Du kannst aber die Kosten für Tötung und die restlichen Pensionskosten einklagen. Das ist ja keine Art, so sein Pferd zu "entsorgen".

Wenn das Pferd dämpfig ist, wird es früher oder später ja doch getötet werden müssen, ehe es sich zu sehr quält. Vielleicht braucht jemand noch einen Beisteller, aber die wenigsten nehmen ein krankes Pferd.

Caitleen93 14.10.2009, 13:49

So ist das, keine würde sie nehmen. Bis sie wegen der Dämpfigkeit eingeschläfert werden wurde gehen noch viele Monate ins Land. Unter Medik., ist sie fit und immer als erster zur Stelle, ich könnte Sie nicht schießen lassen, das würde ich mir nie verzeihen

0
CrazyDaisy 14.10.2009, 13:54
@Caitleen93

Ach, ich versteh das ja. Ein Jammer. Aber Du kannst Dich doch nicht finanziell ruinieren für das Tier... In solchen Fällen sollten ja die Tierschutzvereine zuständig sein, aber ich wette, die rücken keine Kohle raus und verbraten ihre Spenden lieber selbst.

0

Traurig, und schön dass Du Dich verantwortlich fühlst. Wäre es evtl möglich dass die Besitzerin für die Hufschmied und TA Kosten aufkommt und das Einstellen abarbeitet? Du musst ja auch von was leben,.. zwecks der Gaudi macht man sich die Arbeit ja nicht für andere. Ansonsten bitte vielleicht mal den Tierschutz um Hilfe.

Caitleen93 15.10.2009, 13:13

Das habe ich versucht, die kleinen Vereine sind vollkommen überlastet und der Deutsche Tierschutzbund hat bisher noch keine Antwort geschrieben bekommen. Ich habe ja versucht mit der Besitzerin zu reden, Sie redet sich raus das sie keine Arbeit mehr hat, Sie schafft es nicht mal anzurufen, ich bekomme nur auf jede 5 sms mal ne klägliche Antwort. Ich habe ihr gesagt das ich heute einen Anruf von ihr erwarte denn ansonsten wird sie richtig Stress mit mir bekommen. Ich bin gespannt. Ich habe schon soviel Zeit und Geld in das Pferd gesteckt was ich ihr nicht mal berechnet habe, sie gibt mir gerade mal 80 € im Monat, nochweniger dann zahl ich ja auch noch Heu und Stroh für das Pferd selbst. Ich bin bei jedem Arztbesuch da gewesen, bei jedem Schmiedtermin hab ich das Pferd festgehalten, und besonders ruhig steht die dann weiss Gott nicht, steigt auch schon mal ganz gerne. Ich bin einfach nur schwer entrtäuscht von Ihr und soll ihr dann noch den preis kürzen? Ich habe ihr mehrmals gesagt das sie kommen soll das wir nach ner Lösung suchen können, nur weil sie jetzt arbeitslos ist kann sie doch ihr Pferd was sie seit 8 Jahren hat nicht einfach ausblenden. Ich bin gespannt ob ich heute was höre von ihr. Danke für Eure Antworten, aber ich werde wohl weiter nach einem Sponsor suchen müssen denn sonst gehe ich pleite an dem Pferd.

0

hi ich würd vllt ma die besitzerin fragen -vllt könnt ihr euch das pferd und die kosten ja teilen? dann ist es für euch beide nicht so teuer. viel glück noch!!!!! =)

Einen Schenkungsvertrag mit der Besitzerin machen. Dann "weitersehen".

Caitleen93 14.10.2009, 13:43

Ich würde Sie gerne nehmen, ich kann mir das Pferd aber nicht leisten, habe schon zwei und dieses Pferd wird den Rest seines Lebens noch sehr viel Geld kosten und nicht reitbar sein. Sie bekommt für die Luft tägl. Medis und alle 7 Wochen neue Eisen

0
CrazyDaisy 14.10.2009, 13:47
@Caitleen93

Nicht reitbar und auch noch Eisen? Muss das wirklich sein? Ach lese gerade, dass sie auch noch Hufprobleme hat. Armes Pferd.

0
Caitleen93 14.10.2009, 13:51
@CrazyDaisy

Ja das muss, mit den Füßen kann Sie auf normalem Boden gar nicht laufen, meine Freundin hat auch ein nicht reitbares Pferd, das bekommt sogar regelm. für 200 € n Spezialbeschlag. Die kann ohne Eisen nicht laufen

0

wenn du es nicht behalten kannst, ist es doch egal, ob du es weiterverschenkst oder es den Weg zum Schlachter geht.

Caitleen93 14.10.2009, 13:44

Das Pferd steht seit Feb. bei mir als Einsteller, ich habe schon einiges mit der Maus durch weil die Besitzerin nie Zeit hatte,m ich kann sie nicht zum Schlachter bringen, das krieg ich nicht übers Herz denn ausser Ihre Luft und Hufprobleme ist Sie fit und immer als erstes dabei. Weiterschenken??? Wer will ein solches Pferd geschenkt??

0

wenn ein fleischer nicht in frage kommt, wirst Du es wohl behalten müssen

Es ist ihr Pferd.

Sie muss sich darum kümmern und es notfalls schlachten lassen.

Was möchtest Du wissen?