(Einsteiger-) Systemkamera bis 600 Euro?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Systemkamera macht am Meisten Sinn, wenn man auch mehrere Objektive dazu hat. Vor allem wenn man so verschiedene Interessen hat. Wenn du keine halben Sachen willst, finde dich schnell mit dem Gedanken ab, nach und nach deutlich mehr auszugeben.

Für die 600 Flocken bekommst du aktuell die Olympus PEN E-P5 in silber mit dem Standardzoom, das einigermaßen in Ordnung geht (vor allem da der RAW-Konverter die Verzerrung eh weitgehend rausrechnet). Und da hast du sogar noch 101 Euro übrig, was zur Not für ein mittelmäßiges Stativ ausreicht (aber das würde ich dann vermutlich lieber gebraucht zu schießen versuchen).

http://geizhals.de/redir.cgi?h=wwwfotofrenzel-de&loc=http%3A%2F%2Fwww.fotofrenzel.de%2F4545350044459%2Fean&ghaID=943539&key=3a7e1a1c0c215a5f579b535630bc89ba

Über kurz oder lang wirst du dir weitere Objektive dazu wünschen und wahrscheinlich auch den VF-4 Sucher und weiteres Zubehör, das ist nun mal so. "Keine halben Sachen".

Du kannst auch recht problemlos manuelle Objektive mit Adaptern an diesem Gehäuse befestigen. Die musst du halt manuell scharfstellen, was vermutlich kein größeres Problem ist, und vor allem manuell abblenden (Arbeitsblende), weil die Kamera bei diesen Lösungen nicht die Blende beim Auslösen betätigt. Das ist schon eher nervig. Aber zum Beispiel im Makrobereich arbeitet man sowieso mit viel Bedacht und vom Stativ und das Motiv läuft nicht weg. Manuelle 100er, 135 und 200er Teles kriegt man nachgeworfen. Zum Experimentieren reicht das zumindest schon mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Cyberghost,

eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografen passen muss. Deshalb empfehle ich Dir, nicht zu sehr auf andere zu hören bei der Kamerawahl. Meistens empfiehlt jeder seine eigene Kamera, ohne überhaupt andere aus eigener Erfahrung zu kennen. Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und Du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen. Und sie muss zu Deinen fotografischen Schwerpunkten und Ansprüchen passen, und die kennen wir nicht bzw. nur teilweise.

Am besten gehst Du mal in ein Fotofachgeschäft (nicht Elektronikmarkt), lässt Dich dort beraten und probierst verschiedene Modelle aus, am besten auch draußen bei Tageslicht. Probieren geht über (Testberichte und Meinungen anderer) studieren!

Den größten Einfluss auf die Bildqualität hat der Fotograf und nicht die Kamera. Deshalb würde ich Dir empfehlen, mehr Zeit und Energie auf die Weiterentwicklung Deiner fotografischen Kompetenz zu verwenden als auf die Suche nach der "perfekten" Kamera.

Und den zweitgrößten Einfluss auf die Bildqualität hat das Objektiv. Deshalb solltest Du auch das mit Bedacht auswählen, falls Du Dich für eine Kamera mit Wechselobjektiven entscheidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du erst anfängst zu fotografieren würde ich doch nochmal zu einer Kompakten raten und zwar zu einer mit möglichst großem Sensor (damit sind nicht viel Megapixel gemeint), einer verbauten Optik die eine relativ weitöffnenden Blende ermöglicht und vorallem aber sollte sie voll einstellbar sein. Also die Modi ASPM zusätzlich zur Vollautomatik auswählbar. zb RX100... www.flickr.com/search/?q=DSC-RX100

Ganz einfach aus dem Grund, dass Du nicht wie die vielen anderen die sich eine DSLR/M zulegen, sie nach spätestens einem halben Jahr im Schrank verstauben lassen, weil die Bilder einfach nicht besser werden bzw sogar schlechter sind als sie aus dem Handy oder wie bei dir aus einer Digicam kommen.

Denn, auch eine DSLM braucht vernünftige Objektive, die Du dir im Augenblick nicht leisten magst/ kannst. Eine gute neuere Kompakte kommt einer Normalo-DSLR/M sehr sehr nahe was die Bildqualität betrifft und hat für gewöhnlich schon ein "besseres" Objektiv verbaut.  siehe Link

Und, selbst wenn die Kompakte nach nem halben Jahr im Schrank liegt, holst Du die eher wieder raus zB für den Urlaub usw. als eine DSLX. Eben weil da nicht noch zahlreiche Objektive mitmüssen und sie einfach in die Tasche passt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?