Einsteiger : Canon oder Nikon Spiegelreflex?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Licht muss damit es am Sensor ankommt mal durch das Objektiv. Im Objektiv ist einiges an Glas und was beim Weg des Lichtes durch diese verschiedenen Glas-Linsen kaputt geht kann am Sensor nicht repariert werden! - Also kurz um: Was die Linse verbockt kann der beste 5000 EUR Profi-Body nicht mehr hinbiegen.

Ergo dessen sind gute Objektive wesentlich wichtiger als der Body an sich!

Geh einfach mal in ein Geschäft und sieh dir die Kameras an, nimm die in die Hand und probier aus bei welcher dir die Bedienung und das Menü besser gefallen. Technisch nehmen sich die Hersteller nicht viel!

Du kannst auch getrost am Gehäuse sparen und lieber ein oder zwei gute Objektive kaufen... Da musst du bei Canon allerdings aufpassen, die kleinste Canon (1100D) wurde derart limitiert, dass man mit dem Modell bald keinen Spass mehr hat! Bei Nikon kann man auch schon mit der D3x00-Serie glücklich werden.

Daher mein Tip:

  • Nikon D3100 + 18-105mm Kit.-Optik
  • Nikon D5100 + 18-105mm Kit-Optik
  • Canon EOS 600D + 18-135mm Kit-Optik

Nimm auf KEINEN FALL ein Set mit 18-55mm Kit-Optik! Die ist in 7 von 10 Fällen irgendwie zu Kurz damit wirst du nicht glücklich. Und auch wenn man die 55-200mm Linsen günstig nachkaufen kann ist das Doppelzooom-Kit mit den 2 Linsen auch nicht so toll. Weil man dann andauernd die Linsen wechselt was dann recht schnell Staub in die Kamera bringt!

Das Nikkor 18-105mm bietet dir sehr gute Bildqualität und deckt mit seinem Brennweiten-Bereich 90% der alltäglichen Fotoaufgaben ab! Gleiches gilt bim Canon 18-135er wobei es im Weitwinkel-Bereich einige Schwächen hat!

Die kleine Nikon D3100 hilft dir auch mal weiter mittels Guide-Modus falls du mal bei einem Motiv nicht weiterkommst... Ich würde jedenfalls immer die "kleinere" Modellserie vorziehen und mir lieber mit dem gesparten Geld noch ein 2. Objektiv kaufen.

90% der Verbesserungen zwischen den einzelnen Modellen sind nur kleine Helferlein und Arbeitserleisterungen... Darum auch mein Vorschlag das kleinere Modell zu nehmen und in den 1-2% der Fälle dann halt 3 Tasten mehr drücken!

Der Grund warum ich eingentlich hautpsächlich Nikon empfehle ist der, dass man bei Nikon einige wirklich großartige Objektive bekommt. Vergleichbare Modelle Bei Canon sind dann nicht so gut oder man muss für vergleichbare Bildqualität deutlich mehr zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nikon oder Canon

diese Frage wird oft gestellt, die kann nur jeder für sich selbst beantworten.

Freunde von mir haben Nikon / Canon / Sony, verschiedene Modelle. Wenn wir nach unseren Ausflügen dann die Bilder abends am PC vergleichen, dann fällt auf, dass in schwierigen Lichtsituationen, wie Dämmerung, bedeckter Himmel, Museen oder auf Partys, der Sensor der Nikon´s besser mit den schwierigen Lichtsituationen klarkommt, wenn es in höhere ISO-Werte hineingeht.

Darum würde ich dir z.B. die Nikon empfehlen. Wenn dann nimm dir auch ein entsprechendes Objetiv dazu, welches deine Fotografiergewohnheiten am Besten abdeckt. Nimm in einem Fachgeschäft (damit meine ich nicht unbedingt einen Media-Markt und Co. ) einmal die Kamera in die Hand, mache ein paar Probeschüsse und vergrößere mit der Lupe des Monitors, so groß wie es geht und schaue dir das Rauschverhalten (die Grobkörnigkeit), die Farbtreue und die Kantenschärfe von den Motiven an.

Halte einmal in eine dunkele Ecke, mache ein Foto und einmal in eine helle Ecke und vergleiche eine Nikon, mit einer Canon oder Sony. Seit kurzem gibt es bei Nikon die neuen Modelle mit dem verbesserten Sensor bei den Modellen Nikon D5200. Die beste Anfängerwahl wäre die D5200, sie hat auch einen Schwenkmonitor.

Oder das Vorgängermodell Nikon D 5100, es ist um einiges billiger.

Dann schlafe mal eine Nacht darüber und lasse dann deinen Bauch/Intuition entscheiden, was dir am Besten in der Hand liegt.

Wenn, dann kaufe dir auch gleich ein Begleitbuch zur Kamera dazu, denn das Handbuch sagt immer nur das Nötigste. So lernst du sehr schnell alle Vorzüge deiner Kamera kennen, bekommst von einem Profi außergewöhnliche Tipps und hast gleich von Anfang an, Spaß mit der Kamera.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum fotografieren findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und zu den Tipps gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?