Einspruch gegen Strafbefehl BtmG / geringfügige Menge, falsche Tatsachen?

7 Antworten

die frage ist, ob in dieser kräutermischung verbotene oder legale cannabiode enthalten sind.

das kannst du nicht wissen klar, steht ja nix drauf, aber unwissenheit schützt vor strafe nicht.

da RCs ja ab mitte juni meine ich eh fast komplett verboten sind, keine mischungen mehr bestellen.

ansonsten, wenn es zu dem zeutpunkt illegale cannabiode waren, dann bekommst du eine anzeige, welche strafe auf dich warte ist mir nciht bekannt.

wichtig ist, das du angeben musst die kräutermischung für ihren eigentlichen zweck brauchen wolltest, und nicht um sie zu rauchen/vaporisieren

lg und viiel glück

Woher weißt du denn, was das Zeugs WIRKLICH enthält? Nur weil der Verkäufer das so sagt? Oder hast du eine Laborprobe machen lassen? So wie die Polizei vermutlich an diese Werte gekommen sind!?

1

Habe nur die Angaben im Strafbefehl, nur das 3g Kräutermischung keine 2,755g Wirkstoff enthalten können...

0

Du hast dir also SPICE gekauft.. Schonmal der erste fehler. Weed ist viiel besser ;). Und nicht so gesundheitsschädigend. Nur nebenbei wenn du nächste mal was rauchen wilst:P. Und ansonsten können dir die polizisten bzw strafrichter garnichts, wenn du es vor mai oder juni 2015 erworben hast. Und um dir ne strafe zu verpassen wegen 2,5 mikrigen gramm ist die bearbeitung der ganzen papiere viel zu viel. D.h. Ich denke die werden nochmals die anzeige fallen lassen. Aufgrund dessen, das es ne kräutermichung ist. Dope/weed/hash/peace wird mehr geahndet als irgend ne krautermischung. Informiere dich doch nochmal. Ich glaub im moment darf man ein eigenbedarf von 6 gramm Marihuana besitzen, bevor man als dealer gilt. Lass uns bitte die antwort zukommen. Mich interessierts auch was die sch. Bullen nun machen werden

1

Nur dass mir momentan laut Strafbefehl der Besitz von 2,7  des reinen Wirkstoffs vorgeworfen wird, obwohl es eine Kräutermischung war die minimal den Wirkstoff enthielt. Das ist ein bträchtlicher Unterschied.Im Endeffekt stimmen die Tatsachen im Strafbefehl nicht...

0
7

entweder wird falles gelassen, oder du lachst die personen aus wenn du den saal betrittst haha. lächerlich von denen,dass die sowas sagen. immerhin müssen die beweisstücke vorzeigen. da wurde ich eingreifen und denen sagen das es ne krautermiachung ist und die erstmal sich selbst informieren sollten bevor die sowas machen...

0

Btmg Anzeige, Durchsuchungsbeschluss, Sicherstellung und Anwalt zu teuer, was nun?

Ich habe hier einige Fragen bezüglich einer Anzeige die ich nach einem Durchsuchungsbeschluss erhalten habe. Jedoch beruhte dieser Durchsuchungsbeschluss auf reinen "Vermutungen" & der falsch Aussage einer weiteren Person die nur Ihre eigene Haut retten wollte. Kurz zum Hergang: letzten Freitag um 6:00 Uhr morgens wurde ich aus dem Bett gerissen weil an meine Tür geklopft wurde... Ich stand auf & wollte mir noch etwas anziehen jedoch drängte die Stimme der Polizeibeamtin penetrant die Tür zu öffnen. Ich öffnete & draußen stand Sie mit 4-5 Weiteren Beamten (alle samt Männer). Ich sagte dass ich mir wenigstens noch etwas anziehen möchte mehrfach jedoch wurde unaufhörlich weiter gedrängt (Ich konnte mir gerade noch so ein Hemd überziehen das gerade in greifbarer Nähe lag, jedoch keine Hose, sodass ich dann in Tanga da stand -_-) Meine erste Frage wäre also ob man das nicht als Belästigung (Gaffen /Spannen) sehen kann (denn das war es meiner Meinung nach), da ja auf den Einlass bestanden wurde obwohl mehrfach darauf hingewiesen wurde dass man sich kurz bedecken möchte ! schließlich waren da fast nur Männer ! Ok weiter im Subtext: Der Durchsuchungsbeschluss beruhte wohl rein auf der Aussage eines ehemalig Bekannten bei dem ich ein paar mal (nur für Eigengebrauch) eingekauft hatte... jedoch wurde mir auf dem Durchsuchungsbeschluss die Helerei unterstellt... was keinen falls und zu keiner Zeit stimmte, da ich Mariuhana ausschließlich zum Eigengebrauch anstatt pharmazeutischer Antidepressiva verwende (da diese bei mir keine oder nur Gegenteilige Wirkungen zeigen)... Die Datumsangaben, waren ebenso wie die Mengen und Preisangaben völlig absurd & aus der Luft gegriffen & beruhten offensichtlich nur auf Aussagen dieses Bekannten. Bei mir wurden zwar auch eine gute Menge an Tütchen und eine Feinwaage gefunden, jedoch hatte ich mir die Tütchen für andere Zwecke (bastelperlen, Anhänger u.ä. Kleinteile) gekauft. Die feinwaage besitze ich rein für den Eigengebrauch da man als Mädchen nur zu gern über den Tisch gezogen wird. Außerdem wurde in meinem alten Schmuckkoffer noch etwas MDMA (max. 0,2-0,3) gefunden das wohl noch von meinem Ex-Freund stammte der es wohl dort versteckt hatte. Der Koffer wurde fast nie von mir geöffnet sodass ich nicht wusste, dass sich überhaupt Chemie in meiner Wohnung befand. Angaben zu seiner Person werde ich bei der Aussage nicht machen.

  • Wie lange kann Gefahr im Verzug Rückwirkend angewandt werden? da es allein schon über ein ganzes Jahr her ist dass ich bei besagtem Bekannten eingekauft hatte.

  • Kann mir die Helerei wirklich ohne handfeste Beweise wie z.B. direkte Aufzeichnungen, große Mengen Bargeld oder eben Helerware angehängt werden ? Schlißlich wurde bei mir nur eine Kleinstmenge (Eigengebrauch) gefunden. Die ganzen Zylo-Tütchen sind legal erlaubt & beweisen noch lange nicht den Verkauf solcher Waren.

  • Mit welchen Konsequenzen muss/kann ich denn rechnen ? (bin schon mal mit Kleinstmengen Weed/ MDMA aufegfallen)

lg

...zur Frage

Morgen Gerichtsverhandlung - BtmG, ohne Anwalt, Tipps?

Hallo, ich bin Männlich, 24 nicht vorbestraft, bzw. Generell sehr unauffällig...

Vor einigen Monaten wurde eine bekannte von mir wegen BtmG angeklagt, sie hatte auch eine Verhandlung, und wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Ich habe gelegentlich etwas Cannabis zum Eigenkonsum bei ihr geholt habe, und auch manchmal für Freunde, als gefallen weil diese meine bekannte nicht kannten. Dies ist Schätzungsweise 3-4x passiert. Nun wurde sie erwischt, und ihr Handy wurde durchleuchtet - und in unserem Chat schrieb ich das ich manchmal etwas für Freunde geholt habe.

Nun wird mir folgendes zur Last gelegt:

"Herr Mustermann (Ich) kaufte bei der gesondert verfolgten Frau Dealerin Marihuana im Wert von 20,00€ um dies gewinnbringend weiter zu verkaufen."

Jedoch kann ich ruhigen Gewissens und ohne zu lügen sagen das ich NIE, wirklich NIE Auch nur einen Penny Gewinn gemacht habe. Indianerehrenwort! Ich habe Beispielsweise 20€ von nem Kumpel bekommen, und habe davon etwas geholt, und es ihm gegeben. Manchmal haben wir gemeinsam konsumiert... das war's aber auch - GEWINNBRINGEND? NEIN!!

Sollte ich dies vor Gericht so sagen? Ich habe leider kein Geld für einen Anwalt, deswegen habe ich niemanden eingeschaltet und muss morgen dort hin...

Ich freue mich auf die Antworten, ich war noch nie in solch einer Situation, und habe noch nie einer Fliege etwas zu leide getan... bin mega aufgeregt wegen morgen... AAAAAAH

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?