Einspruch gegen eine Ordnungswidrigkeit (Anhörung)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Zeugen werden die Beamten im Streifenwagen genannt.

Und das reicht völlig aus.

Das Foto kannst Du als Zusatz ansehen oder Du kannst es auch ignorieren, das bleibt sich gleich.

Wenn Du Einspruch einlegst werden die Polizisten bezeugen was sie am Tattag festgestellt, und sicher auch schriftlich dokumentiert haben -
Tattag, Verstoß,  Ort und Zeit sowie Fahrzeug plus Kennzeichen sind also festgehalten. Im Zweifel geht die Sache sogar vor Gericht, der Richter braucht kein Foto, er wird den Polizisten auch so glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Die Beamten waren wahrscheinlich zu zweit.

2. Man kann das Bild sicher noch bearbeiten lassen, so dass dein Nummernschild erkennbar wird.

3. Wenn du verlierst ( was sehr sicher ist ) trägst du die Kosten des Verfahrens und der Beweiserhebung.

Ich glaube das willst du nicht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige, der das Foto gemacht hat gilt als Zeuge. Zieh den Einspruch zurück und zahl das Bussgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahl und steh zu deinem Fehler. 2 Polizisten sind Zeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du erwischt wirst bist du dran !
Lieber die Wahrheit sagen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?