EInseitige Kopfschmerzen seit 2 Tagen - was ist los?

4 Antworten

Weder ein Hirnschlag, noch eine Hirnblutung und schon gar nicht ein Aneurysma werden durch das Hinlegen auf die Couch besser...

Wenn Dich diese Erkrankungen ereilen, dann hast Du noch weitere Symptome - z. B. meist Krampfen, Übelkeit, Sehstörungen, Bewusstlosigkeit, Blutdruckabfall etc.

Schmerzen in den Schläfen können u. U. sogar von der Wirbelsäule kommen.

Wenn's nicht besser wird und Du sicher sein möchtest, dann suche einen Arzt auf.

Update

Nachdem das Kopfweh unverändert war, bin ich gestern mal zum Arzt gegangen und habe ihm die Problematik geschildert. Nach einer Untersuchung war er nun der Meinung, dass es sich hierbei um einen sogenannten "Spannungskopfschmerz" handelt. Er hat mir nun hierzu "Flupirtinmaleat 100mg" verschrieben, soll ich nun immer abends vor dem Schlafengehen nehmen, gestern das erste Mal gemacht, merke heute aber noch keine Verbesserung.

Folgende Dinge sind mir beim Schmerz aufgefallen:

  • Er nimmt durch sportliche Betätigung oder starke Anstrengung nicht zu
  • Wenn ich meinen Kopf in den Nacken lege, habe ich kurz einen stechenden Schmerz im Nacken unterhalb des Schädels (also direkt im Nacken, siehe Bild) der aber gleich wieder weg geht (d.h. bei einer Kopf "Auf- und Abbewegung") kann ich den Schmerz "wiederholen"
  • Morgens direkt nach dem Aufstehen habe ich keine Kopfschmerzen, diese kommen dann erst nach 30 Minuten
  • Der Schmerz ist pochend/stechend und findet primär im Nacken links statt, hat Ausläufe auf die linke Schädelhälfte, gefühlt aber außen.
  • Ich habe keine Lichtempfindlichkeit, Übelkeit, keinen Schwindel oder sonstige zusätzliche Symptome.

Aktuell bin ich noch am Finden von weiteren Faktoren, die den Schmerz beeinflussen oder steuern, melde mich, wenn ich mehr weiß.

Update

Auch nach 2 weiteren Wochen, in denen ich zwar eine leichte Verbesserung wahrnehmen konnte, ist die Sache noch nicht gelöst, könnte es aber weiter einschränken,

Der Kopfschmerz auf der linken Seite beginnt knapp unterm Atlas und läuft links bis in die Mitte der Schädeldecke. Er entsteht nur im Sitzen, im Stehen, Liegen oder auch beim Sport habe ich keine Beschwerden. Mit einer IBU 400 hab ich normal auch 3-4 Stunden Ruhe.

Jemand ne Idee?

HABE STARKE MIGRÄNE!

Ich hab seit mehreren Tagen unaufhörliche Kopfschmerzen, manchmal Schwindel- und Übelkeitsanfälle. Weder normal Kopfschmerz- noch Migränetabletten haben geholfen. Ich trinke viel und gehe immer mal wieder an die frische Luft. Auch mit Haushaltsmittel, wie Espresso & Zitrone oder Franzbranntwein/ Neo Ballistol auf der Schläfe und im Nacken haben etwas gebracht. Was kann ich noch machen? Habt ihr eine Idee, was es sein könnte?

Bitte dringend um Hilfe!!

...zur Frage

Schmerzende Kopfschmerzen, keine Tablette hilft!

Ich habe seit Tagen richtig dröhnende Kopfschmerzen im Schläfe/ Stirn Bereich. Meine Augen sind empfindlich und mir ist leicht übel. Heute zum Beispiel habe ich eine ibu 400 und ne halbe 600 genommen und ich habe echt das Gefühl es hat nicht geholfen. Licht und Geräusche Empfindlichkeit habe ich nicht das habe ich auf der Arbeit gemerkt. Zum Thema : geh zum Arzt. War ich vorher schon mal. Der hat mir gesagt ich soll viel schlafen. Hat mir noch eine Spritze gegeben auch da hatte ich das Gefühl der Kopfschmerz war nicht vollständig Weg. Ich bin am verzweifeln !!!

...zur Frage

Einseitige linke Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, hinterm Auge tut es weh, Kopf fühlt sich"verstopft" an, Ohr evtl. zu, Schlafentzug, Kopfschmerz d Schlafentzug?

Ich schlafe nicht ein und durch. Bin tagsüber einfach fix und fertig. Habe jetzt komischer weise seit gestern einen Druck auf der linken Seite fühlt sich verstopft an. Ich spüre als würde Blut strömen. Mein Nacken links tut auch weh. Außerdem Stirn Schläfe Kiefer und hinter dem Auge es tut alles weh. Kann es jetzt dadurch bedingt sein? Ist schon furchterregend wenn die rechte Seite normal ist und linke pocht und pulsiert. Es explodiert gleich. Außerdem fühlt sich mein linker Ohr verstopft an.

...zur Frage

Schmerz an der Schläfe. Einfach nur Kopfschmerzen?

Diese Frage stelle ich mir. Typischerweise bin ich nicht unbedingt ein Kopfschmerzpatient und kann deshalb auch meinen Schmerz an der Schläfe nicht richtig einordnen.

Er ist seit gestern da und hat sich langsam aufgebaut. Es ist so, als würde gegen meine linke Schläfe ständig jemand gegen drücken und auch bei Berührung tut es mehr weh. Gestern war mir zudem auch noch leicht übel. Eine Schmerztablette hat heute nicht so viel gebracht.

Kennt so etwas jemand von euch? Was kann man dagegen unternehmen? Ich weiß auch nicht, ob ich damit morgen gleich zum Arzt gehen oder lieber noch 1-2 Tage abwarten soll.

...zur Frage

plötzliche stiche im kopf für paar sekunden?

hallo zusammen , ich habe schon seit etwa 1 monat leichte kopfschmerzen/druck an der linken kopfseite . ich war beim neurologen, eeg war super und dann noch beim hausarzt blut ok und ekg auch okay . und jetzt seit 3-4 tagen kommt aufeinmal so ein plötliches stechen im kopf für paar sekunden aber sind schon heftige . mal kommen die öfters und mal überhaupt nicht. beim neurologen war ich vor 2 wochen . er meinte spannungskopfschmerzen . und halt eeg ist super . der leichte kopfschmerz/druck ist immernoch da aber halt seit 3-4 tagen das plötzliche stechen im kopf (etwas oberhalb von der linke schläfe , fast am scheitel ) was kann das sein ? habt ihr tipps oder hat das jemand auch ?? danke im vorraus :)

...zur Frage

Kopfschmerzen an linker schläfe?

Ich habe starkeKopfschmerzen an vorallem der linke Schläfe es sind so komisch stechenden Kopfschmerzen. Dazu hab ich auch noch leichte Übelkeit als würde etwas weiches in mir dein sein was ab dem Bauch irgendwie alles hochdrückt(wenn ich mir das ganze anhöre hört sich das sehr komisch an ich weiss) und achja mich übergeben habe ich noch nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?