Einseitige Halsschmerzen, Zunge tut ebenfalls weh, kennt ihr Hausmittel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit warmen Salbeitee gurgeln, darfst du auch schlucken. Und sonst heißen Hustentee trinken. Da ist Spitzwegerich und Süßholz drin, diese Kräuter wirken auch leicht antibiotisch. Die Hitze ist aber besonders wichtig.

Um die Durchblutung in dem Bereich anzuregen, reiß mehrmals täglich den Mund ganz weit auf und spann dabei die Gesichts- und Halsmuskulatur an, mit allem drum und dran. (Ist aus dem Yoga.) Mindestens 10 Sekunden, eher länger, auch wenn es recht unangenehm sein kann. Durch die stärkere Durchblutung des Rachenraums kann der Körper effektiver Eindringlinge abwehren. (Hoffentlich "nur" Viren, Bakterien sind da nerviger loszuwerden ohne Antibiotikum.)

Tomatensaft, -suppe, -soße, -mark enthält viel Lycopin in konzentrierter Form, das kurbelt das Immunsystem an.

Nach 1-2 Tagen solltest du nach so einer Großoffensive schon Besserung spüren. Wenn nicht, kann es sein, dass es eine Mandelentzündung oder ähnliches ist. Hast du keinen Auslandskrankenschein?

 

Gegen Halsschmerzen hilft Salbeitee mit Honig! Wenn sie bis zu den Ohren ziehen, könnte dies auf eine Seitenstrangangina (Mandelentzündung) hinweisen. Da hat man Halsschmerzen, alles ist verschleimt, Kopweh und das zieht alles hoch bis zu den Ohren. Wenn es bei dir nicht besser wird, solltest du über kurz oder lang zum Arzt. Aber erstmal hilft Salbei!

Das mit der Mandelentzündung könnte schwierig werden, da ich die schon seit Jahren rausoperiert bekommen habe.

Trotzdem danke für deine Antwort =)

0

kann sich zu einer mittelohrentzündung entwickeln, dagegen kannst du vorsichtshalber zwiebel klein hacken und beim schlafen in nem sack an dein ohr halten .. joa und viel salzwasser spülen oder im Supermarkt gibt es auch gute salbei tees zum spülen

Was möchtest Du wissen?