Einseitige Änderung eines Kaufvertrages (Auto)

4 Antworten

Wenn du ein Exemplar hast, auf dem lediglich "Betrag erhalten" steht und seine Unterschrift darunter, dann müsste er seinen Anspruch erst einmal nachweisen. Ein anderes Exemplar des gleichen Vertrages, das von ihm beliebig manipuliert worden sein kann, taugt als Nachweis arg wenig.

Du zeigst Deine Rechnung vor. Eventuell einen Bankauszug, wo der Kaufbetrag als abgehoben aufscheint.

Für die Zukunft: Kein Geld ohne Rechnung! Anzugewöhnen schon im Supermarkt. Viele Apotheken vergessen auch gerne darauf, den Beleg herauszugeben.

Anzeige erstatten - wegen versuchten Betruges- ( doppelt kassieren ) Kopie deines Vertrages der Staatsanwaltschaft überlassen ! Und lass dich nicht vertrösten ( abwarten was die zivilrechtliche Verhandelung bringt ) wenn dem so ist ,daß DU bezahlt hast ! Es spricht alles für dich und es ist nicht üblich ein nicht bezahltes Fahrzeug auszuliefern . Wann hast du das KFZ erhalten ?

Gleich nachdem wir das mit dem Kaufvertrag erledigt haben, hab ich den Fahrzeugbrief erhalten und das Auto mitgenommen.

0

Da hast du nichts zu befürchten , Anzeige würde ich trotzdem machen ,vor Gericht dürfen Anwälte lügen ,Behauptungen aufstellen ohne Konseqenzen-hatte den Fall KFZ unfallfrei verkauft - Tochter ihrem Chef Anwalt Auftrag ( Rechtschutzversicherung) zugeschanzt- behauptet die Experten in der Werkstatt sagen nicht Unfallfrei- 3 Verhandelungstage 3 Gutachten 1 Jahr lang 60 km zu den Verhandelungen 6000.- kosten +4000.- Kaufpreis wenn ich zurücknehmen müsste. Und richtig dummfrech der Anwalt das Dekra Gutachten angezweifelt , die Spaxschraube sei nicht gelöst worden- Nachtragsgutachten usw... Dann hatte die Richterin ein Einsehen und die Konstruktion abgewiesen. UUfff

0

Verkäufer verkauft Auto an jemanden anderen, obwohl ich einen Vertrag habe?

Frage, weil n Verkäufer zurzeit rumzickt, obwohl er schon den Vertrag unterschrieben hat und ich auch. (privat Verkauf)

Wenn er den jetzt an jemanden anders verkauft, was kann ich dann von ihm verlangen (in dem Fall würd ich einen Anwalt einschalten, aber nur so als Interesse)?

...zur Frage

Autokauf - Widerrufsrecht

Hallo liebe Community,

ich hab mal eine Frage, eine Freundin von mir hat sich ein neues Auto gekauft bzw. sie kann es am Freitag abholen.

Nun ist sie sich aber unschlüssig, ob sie das Auto nicht doch lieber zurück gibt, weil ihr der Zinssatz zu hoch ist und während der Vertragslaufzeit evtl. noch erhöht werden kann und der Verkäufer absolut kein Wort darüber verloren hat.

Sie will ihr altes Auto dem Autohaus überlassen und hat dafür schon unterschrieben, dass es am Freitag da bleibt. Nun macht sie sich Gedanken, ob sie Freitag dazu verpflichtet ist, dass Auto dort abzugeben.Oder ob sie es doch behalten kann, denn sonst würde sie ohne Auto dastehen.

Ich bin der Meinung "nein - sie brauch es nicht abgeben", aber sie ist sich leider nicht sicher.

Sie hat noch keinen Kaufvertrag unterschrieben, von demher dürfte sie ja von ihrem Widerrufsrecht ja Gebrauch machen können, oder? Also vom Autokauf zurücktreten.

Was muss sie alles beachten? Sie will am Montag ins Autohaus gehen und dies mündlich machen oder muss es schriftlich sein?

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Greetz Yunika

...zur Frage

Kann man von einem Autokaufvertrag zurücktreten?

Hallo,

ich habe letzte Woche bei einem Händler einen Kaufvertrag unterschrieben und möchte nun davon zurücktreten, weil ich glaube das ich für das Auto zuviel bezahle.

Der Händler verkauft das Auto im Auftrag für einen Kunden also für jemanden Privat. Ich habe keine Anzahlung gemacht und wollte das Auto Bar bezahlen sobald der Fahrzeugschein beim Händler eingetroffen ist. Auf der Kopie meines Kaufvertrages ist auch nur meine Unterschirft drauf und nicht die des Händlers. Ich weiß das das normal nicht so einfach geht aber ich habe ja nur meine Unterschrift auf dem Kauftrag.

Kann ich also eventuell zurücktreten?

Vielen Dank schon mal ;)

...zur Frage

Autokauf: was zählt Kaufvertrag oder Auftragsbestätigung?

ich habe gestern bei "Automobil" gesehen, dass man als Autokäufer im Zweifel 5 % Mindertoleranz bei der PS-Leistung hinnehmen muss - es seidenn der Verkäufer hat es im Vertrag schriftlich zugesichert wieviel PS das Auto hat. Jetzt ist es so: ich habe vor der Unterschrift des Kaufvertrages handschriftlich die PS-Zahl ergänzt und dann erst den Vertrag dem Verkäufer gefaxt. Auf der Auftragsbestätigung hat er diese handschriftliche Ergänzung von mir aber nicht übernommen. Was zählt nun? weil unterschrieben habe ich ja den Vertrag und nicht die AB aber andererseits nimmt der Verkäufer ja erst mit der AB den Vertrag an. - Was würde im Zweifel rechtlich zählen?

Bitte nur antworten, wer sich damit auskennt und keine Vermutungen!

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?