Einschreibung fürs Studium - Bescheinigung von welcher Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auszug aus dem Merkblatt:

Sind Eure Eltern gesetzlich versichert, so seid Ihr bis zu Eurem 25. Geburtstag über sie in der sog. Familienversicherung mitversichert, ohne selbst Versicherungsbeiträge zahlen zu müssen.

Vorsicht: Die Altersgrenze von 25 gilt nur, wenn Ihr studiert bzw. Euch in schulischer Ausbildung befindet.

Wer sich nicht in Ausbildung befindet (z.B. auch nach Studienabbruch und Exmatrikulation in Monaten, bis wieder ein Studium oder eine andere Ausbildung aufgenommen wird), kann nur bis zur
Vollendung des 23. Lebensjahres familienversichert bleiben.

Beachte die Altersgrenze. Derzeit arbeitsuchend, somit gilt 23.

Hallo Lanalein,

wie sind denn deine Eltern krankenversichert?

Wenn sie in der gesetzlichen Krankenkasse sind, dann musst du diese Krankenkasse angeben, da du ja dann bei denen in der Familienversicherung mitversichert bist.

Sind deine Eltern dagegen privat versichert und du willst als Studentin weiterhin privat versichert bleiben, musst du dich von der gesetzlichen Krankenversicherung der Studenten befreien lassen. Diesen Antrag dann bei einer Krankenkasse - ich empfehle AOK - stellen.

Dann kannst du weiterhin privat versichert bleiben.

Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit, dich in der Krankenversicherung der Studenten (GKV) selbst mit eigenem Beitrag zu versichern (mtl. ca. 90 €)

Und diese kann Dir eine Bestätigung ausstellen, dass Du derzeit krankenversichert bist.

Für eine solche Bestätigung zählt der "Istzustand".

Von der, bei der du versichert sein wirst. Also melde dich jetzt schon bei der deiner Eltern, sag du bist ab 01.10. gerne bei denen versichert und brauchst ab dem Datum die Mitgliedsbescheinigung für die Uni. Und betone "Für die Uni", denn bei mir waren immer Spezialisten am Werk, die mir allerhand Bescheinigungen geschickt haben, aber nie die richtige :D

Ich dachte nur mir ging das so? :D

Nach 7 Monaten ohne Bescheinigung und drohender Exmatrikulation habe ich die richtige Bescheinigung (es war sogar fraglich ob ich überhaupt noch KV-Versichert war) erst durch ein Sit-In in der Geschäftsstelle erpresst. Und der Fehler lag definitiv nicht bei uns.

0

Immer von der aktuellen krankenkasse

Hast du das denn schon geklärt, dass du wieder in die Familienversicherung kommst? Dann musst du diese angeben

Automatisch geht da nichts.

Dann marschierst Du in eine Geschäftsstelle der Krankenkasse Deines Vertrauens und bittest dort um die Ausstellung einer Bescheinigung!

Guten Start ins Studium!

Völliger Quatsch!

0

Was möchtest Du wissen?