Einschreiben zu früh zurück, was passiert jetzt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

regelmäßig wird ein Zettel im Briefkasten der Person hinterlassen, dass ein Einschreiben in der nächsten Filiale zur Abholung bereit liegt.

Dort verbleibt sie dann bis die Abholfrist verstrichen ist, und erst dann wird an den Absender zurück gestellt.

Wenn es in der Zeit nicht abgeholt wird (z.B., weil die Person in Urlaub ist o.ä.) musst du's wohl oder übel noch mal schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraggle16
07.10.2010, 13:53

Zum anderen. Was bei diesem konkreten Fall passiert ist, kann dir nur der Zusteller vor Ort sagen. Er ist der einzige, der weiß, ob er eine Benachrichtigung beim Empfänger hinterlassen hat, oder nicht. Falls dies der Fall ist, und der Empfänger nun den Brief bei der Post abholen will, der aber nicht da ist - wird die Post ihm nichts anderes mitteilen können, als dass der Brief nicht da ist.

Der Brief wird jetzt aber neu verschickt - wieder an den Empfänger, nicht an eine Postfiliale. Das heißt, das normale Procedere geht von vorn los. Der Briefträger wird den Brief doch bereits wieder mitgenommen haben ohne Gebühr zu verlangen? damit hat sich die Frage nach neuen Kosten erledigt.

0

Was möchtest Du wissen?