Einschränkung nach Schulsportunfall

2 Antworten

sehr sicher weil sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hat und nicht richtig gehandelt hat und das ist ja auch schon öfter passiert und wegen Verletzung der Aufsichtspflicht kannst du sie auch anklagen...

Du schreibst jede Menge Müll, der mit deinem Unfall überhaupt nichts zu tun hat.

Wurde dein Unfall ordnungsgemäß als Schulunfall aufgenommen und an den gemeindeunfallversicherungsverband gemeldet? Nur wenn das der Fall ist, hast du überhaupt die Chance auf eine Entschädigung.

Einen Dauerschaden stellt diese Versicherung durch ein Gutachten nach 12 Monaten fest. Ergibt sich eine Dauerschädigung von mindestens 20 % erhältst du eine Unfallrente.

Das die Lehrerin bei dem "Unfall" nicht anwesend war, kann man ihr auch keine Aufsichtspflichtverletzung nachweisen. Vielleicht habt ihr einfach "zu hart" gespielt. Dafür spricht ja auch der erste Unfall.

Klagen könntest du nur gegen die Schule, wenn die Obliegenheit verletzt worden wäre. Eben die Unterlassung der ordentlichen Unfallanzeige. Dann könntest du nur versuchen, den Schulträger zu verklagen.

Wenn du keine Lust hast "Müll" zu lesen, dann hol dir ein Buch und schau dir keine Fragen auf Internetportalen an. Ich danke dir aber für den Rest deiner Antwort!^^

0

Was möchtest Du wissen?