Einschränkung bei der Ausbildung zum Notfallsanitäter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um diese Frage zu beantworten muss man ein bisschen "Geschichte" kennen.

Im Moment ist der Rettungsassistent der Verantwortliche auf einem Rettungswagen, dies ist eine 2-jährige Ausbildung. Nun wird allerdings ab 2021 der Notfallsanitäter als neuer Verantwortlicher auf dem Rettungswagen eingeführt.

Der Notfallsanitäter ist nun eine 3-jährige Ausbildung, und wird. im Gegensatz zum Rettungsassistenten, bezahlt.

Da aber bis 2021 nicht genug Notfallsanitäter ausgebildet sind, um alle Rettungswagen zu besetzten, und man auch nicht die Rettungsassistenten "degradieren" möchte, können die Rettungsassistenten einen Ergänzungslehrgang besuchen, um sich Notfallsanitäter nennen zu dürfen. Die Länge dieses Lehrganges richtet sich nach der Erfahrung als Rettungsassistent. Die Ausbildung zum Rettungsassistenten wird allerdings inzwischen nicht mehr angeboten, da sie ja im Grunde nichts mehr bringt.

Deine Tochter müsste sich also einfach, wie bei jeder anderen Ausbildung auch, bei einem Ausbildungsbetrieb (Rettungsdienstanbieter) wenden, und sich dort um die Ausbildung bewerben.

Diese Ausbildungsstellen sind allerdings stark begehrt, und werden deshalb oft an geringer Qualifizierte Mitarbeiter (Rettungssanitäter) des eigenen Rettungsdienstes vergeben, weshalb es empfehlenswert ist, erst den Rettungssanitäter (Dauer: 3 Monate) zu machen, und sich dann 1 Jahr später um die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu bewerben.
Auch kann man so sehen, ob einem der Rettungsdienst wirklich gefällt, da es leider nicht so wie in den Filmen ist, sondern man auch viel Sche*ß fährt.

Bei Fragen kannst dich gerne an mich wenden.

Gruß, Flyer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gigi2000
04.02.2017, 18:50

Vielen lieben Dank für die ausführliche Info Lg Gigi

1

Was möchtest Du wissen?