Einschätzung mündliche Note

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde es auf jeden Fall erst einmal mit einer 3 probieren, ich mein was hast du denn schon zu verlieren? Bei uns gibt es auch lehrer, die einem im schlechteren Fall etwas entgegen kommen.

Es kommt ja drauf an was du gesagt hast. Musstest du weit ausholen oder waren es nur leichte "Ja"/"Nein" Antworten?? Es kommt bei der Benotung nicht nur darauf an ob richtig oder falsch, sondern wie hochwertig die Aussage war. Bei Geschichte beispielsweise sind Jahreszahlen gut zu wissen etc.

telefon0815 16.11.2010, 11:56

Ja es geht sogar um Geschichte :D Meistens antworte ich nur auf fragen, wie "wer konnte im mittelalter lesen?" - Manche Geistliche. Habe aber auch schon Hausaufgaben vorgeslesen und längere Sachen gesagt ;D

0
DieViwi 16.11.2010, 12:02
@telefon0815

Ist schwer zu sagen, sind denn die Hausaufgaben auch immer gemacht? Denn das benotet der Lehrer auch in der mündlichen Note.

0
DieViwi 16.11.2010, 17:05
@telefon0815

Wenn das alles so positiv ist, wie du schreibst, dann könnte es ja so mit der Drei gut hinhauen.

0

Das kommt auf deinen Lehrer und auch darauf an, ob er dich mag.. ;) Ich würde aber auch von einer 3 ausgehen.

Sollt Ihr Euch selbst benoten? - Dann schreib doch eine drei auf, wenn Du meinst, daß Du das wert bist...

Ansonsten wird der Lehrer wohl eigene Maßstäbe haben. Die Notenvergabe ist ja selten ein Wunschkonzert.

Wie siehts mit den Hausaughaben aus?

wenn du mitarbeitest und nicht schwätzt und der lehrer nett ist eine 3 aber wenn du schwätzt nicht mitmachst und der leherer nicht nett ist dann eine 4-5

probiers einfach mit 3, du kannst nichts verlieren!

Qualität geht vor Quantität....

Was möchtest Du wissen?