Einsamkeit ohne Ende?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dieser eine Mensch, den Du suchst, nach dem Du Dich sehnst, der hätte aber eine Menge Aufgaben zu erfüllen! Ob er das schafft, ohne sein eigenes Leben aufgeben zu müssen...  Nein, allein ist nicht schön.

Aber Glück kann kein Dauerzustand sein. Das Glück so einen Menschen zu haben, der einen aushält Tag für Tag z.B.,  das währt nicht ewig. Das muss man sich täglich neu verdienen.

Und man muss Kompromisse schließen, mit dem Leben mit den Lieben, mit allem, um Zufriedenheit zu erfahren. ... was vielleicht mehr zählt als das große Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich hoffe dir helfen zu können in dem ich dir einfach mal von meinen erfahrungen berichte.

grundsätzlich hab ich eine andere einstellung weil ich einen anderen weg gegangen bin aber ich glaube trotzdem daran das wir nicht so grundverschieden sind.

ich selbst war lange zeit zufrieden mit mir und dem leben ohne das ich jemand speziellen gehabt habe was ich darauf zurück führe das ich in meinem leben schon mehrere menschen getroffen habe mit denen ich eine tiefe beziehung auf mehreren ebenen hatte.

danach sehne ich mich noch heute den im laufe der zeit haben sich diese beziehungen aufgelöst aus den unterschiedlichsten gründen.

das alles war noch vor meinem großen zusammenbruch depressionen mehrere schwere diagnosen im psychischen bereich ect heute kann ich leicht darüber reden.

es kam eine zeit in der ich wahre einsamkeit kennen lernte einfach aus dem grund weil alle menschen mit denen ich eine verbindung hatte weg waren.

aus deinen aussagen schließe ich das sich bei dir eine große wunschvorstellung aufgebaut hat du malst dir aus wie es den sein könnte.

aus erfahrung kann ich dir sagen das dir dies genau im weg steht so jemand kennen zu lernen denn du lernst nicht alle facetten eines menschen kennen wenn du sie in ein schema presst.

mal abgesehn davon das dein fokus sich stark verengt wenn du auf bestimmte eigenschaften schielst und eine liste abhakst.

worauf ich hinaus will es ist nicht unwarscheinlich das du in deinem leben schon viele solcher personen getroffen hast aber aus den unterschiedlichsten gründen dieses nicht erkannt hast.

das bedeutet aber nicht das du noch intensiver suchen sollst den das geht kaum.probier es mal damit sich wirklich auf menschen ein zu lassen ohne das sie genau deinen punkten entsprechen möglichst ohne erwartungen denn das steht dir wie gesagt im weg.

konkret schau dich in deinem umfeld um probier eine neue perspektive auf deine mitmenschen zu kriegen.

glaub mir ich spreche aus erfahrung so praktisch bestimmte denkmuster auch sein können haben sie auch gravierende nachteile.

nach dem ich wahre einsamkeit kennen lernte hab ich mich verändert dies passierte automatisch es brauchte nur einen anstoss.

ich habe mich stark verändert nicht nur zum guten als folge dessen höre ich egal welchen menschen immer absolut aufmerksam zu bin disziplinierter habe aber auch bestimmte zwänge entwickelt das solltest du beachten.

das bringt mich zum punkt um das zu erreichen was du sagst das du haben willst musst du dich innerlich verändern das ist leider nicht so leicht braucht ein anstoss viel zeit und führt dich garantiert nicht dahin wo du es erwartest was aber nichts schlechtes ist sondern der eigentliche sinn.

das heißt erforsche dich selbst und finde als erstes heraus aus welchen beweggründen du so jemand speziellen suchst und hör nicht auf zu forschen auch wenn die antworten dir vielleicht nicht gefallen mögen.das wird dich verändern.

hast du dies geschafft horche in dich hinein wann immer du einen rat brauchst und irgend wann siehst du das du eine motivation entwickelst und irgend wann wird es zum automatismus.

ich hoffe ich konnte dir helfen melde dich wenn noch etwas unklar ist viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das letzte Geheimnis der Liebe ist nun mal (zumindest höchstwahrscheinlich und hoffentlich ^^), dass wir sie geben/haben/spüren, ohne dass der andere sie auch nur in irgendeiner Weise verdient hätte.

Setzt du die Liebe mit der Erfüllung eines Katalogs an Erwartungen gleich, wie der andere zu sein hat, zum Beispiel: super intellektuell, gleiche Ansichten, Meinungen, Ideen, Haltungen, Niveau etc....... Dann redest du nicht von Liebe, sondern von purer Egomanie, finde ich.

Du willst im anderen etwas finden, was letztlich nur dich selbst widerspiegelt, dir etwas gibt... doch einen Mensch zu 100% anerkennen und wertzuschätzen, der anders ist als du, der dir nichts Außergewöhnliches geben kann, das wäre vermutlich Liebe.

Und das wäre dann auch der Punkt, an dem Kampfgeist, Anstrengung und Wille ausgedient haben. Liebe ist ein zartes, flüchtiges Gefühl, in gewisser Weise auch eine Haltung oder bedingungslose Entscheidung für jemanden wider allen besseren Wissens, der keine Kontrollgewalt aufgezwungen werden kann.

Sie entsteht erst... in der Kapitulation. Ich lasse meine Macht, meine Kontrolle, meine Anstrengung los und verliere mich in der Hingabe, im Treiben, im den-anderen-so-sein-lassen... der Liebe. Zumindest sagen das äußerst viele Weltreligionen, Psychologen und Humanisten.

Und mein gut gemeinter, ganz pragmatischer Rat wäre: Sich mit seinem ganzen Lebenssinn an die Liebe zu einer einzigen anderen Personen zu hängen, die a) nicht man selbst ist und die b) bisher nicht mal existiert, ist hochgradig kurzsichtig und selbstschädigend.

Freunde lohnen sich, für jeden und immer. Und sie helfen auch gegen Einsamkeit. Dafür lohnt es sich auch mal, einen Zacken aus seiner Neue-Romantik-Weltschmerz-Krone zu brechen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher willst Du wissen, dass dieser Mensch nicht doch irgendwo da draussen in der Welt ist, und ebenso denkt/fühlt wie Du? Du hast in jedem Augenblick eine weitere/neue Chance zu finden, was Du Dir wünschst. Und diese Gedulds-/Zerreißprobe lohnt sich allemal, ist jede Anstrengung wert. Alles aufzugeben und hinzuschmeißen ist leicht getan; doch hättest Du vorher gewusst, was Durchhaltevermögen bedeutet, Du hättest Dich vielleicht gegen Deinen Weg entschieden. Freu Dich darüber, dass Du standgehalten hast; bleib Dir ein Freund, und lass Dich von dem Unberechenbaren überraschen. Viel Glück für alles Weitere♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht mir genau so. Dieses ewige Hoffen auf den einen Menschen, der dein Leben speziell und anders, eben lebenswert machen soll. Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll. Das Leben ist hart und ungerecht, für manche ist es leicht, für andere nicht. Die einen haben das, die anderen haben dies. Das Leben will uns wohl zeigen, dass man nicht alles haben kann und immer nach dem strebt, was man nicht hat. Es gibt Menschen, die sich in genau diesem Moment wünschen, sie hätten mehr Erfolg im Leben als in der Liebe. Man muss sich damit abfinden, und aus dem das Beste machen, was man hat. Auch wenn es einen nicht glücklich macht, doch wer ist das schon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewöhn dich an das Banale und erkunde seine Schönheit. Nicht das Erhabene hat Wertigkeit sondern das nahe Glück will zu dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass es diesen einen Menschen gibt, der deinen Ansprüchen vollkommen genügt.

Ist es nicht etwas unrealistisch, wenn man sein komplettes Glück in nur einer Person sucht?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?