Einsam-alles verloren-wars das jetzt?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Oeffnen,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage-Support

3 Antworten

Auf jedem Fall hast Du die Möglichkeit mitten in der Nacht Internet zu nutzen. Damit ist noch nicht alles verloren.

Jetzt sollte erstmal aufgearbeitet werden, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass man fast alles verloren hat. Warum steht die eigene Familie nicht hinter Dir, warum war auch der Job und damit die finanzielle Sicherheit weg.

Jetzt geht es darum sich nicht aufzugeben, sondern mit aller Kraft wieder ins normale Leben zurück zu kommen. Schwer, aber mit Ehrgeiz statt Selbstmitleid zu schaffen.

Als Starthilfe für Wohnung und das nötigste zum Leben helfen die Träger der Grundsicherung weiter. Diese Hilfe sollte man auch annehmen.

Richtig. Mc Donalds sei dank. Meine Familie ist ein sehr schwieriges Thema. Für mich fühlt sich kein Amt zuständig. Kämpfe seit Januar.

0

Seit Januar ist natürlich eine lange Zeit und mit jeden Tag sinkt die Hoffnung immer mehr. Eine, gelinde ausgedrückt, blöde Situation. Ich würde jeden Tag am Amt sitzen und meine Rechte durchsetzen.

0

Telefonseelsorge kann dir Tipps geben und Kontakte vermitteln. Sozialarbeiter helfen dir auch weiter. Aber erstmal solltest du ins Krankenhaus gehen. Psychiatrische Auffangstation. Dort kannst du zu Kräften kommen und mit Psychologen sprechen. Eventuell hilft dir auch betreutes Wohnen weiter. Ich kenne dich nicht, sind nur Anregungen.

Eben nicht!! Wurde mit Medizin voll gepumpt und kein einziges Gespräch hat stattgefunden. Das war die geschlossene. In der normalen Klinik gab es einmal in der Woche ein Gespräch von einer Stunde. Ich hörte immer nur: oh Gott das ist ja furchtbar.  Mehr geschah nicht.

0
@Oeffnen

Dann musst du dir selber helfen, es bringt ja nichts, sich auf andere zu verlassen.

0

Du darfst Dich niemals selbst aufgeben.
Peppel Dich auf, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Nehme Dir einen guten Psychologen, denn alleine ist es sehr schwierig sich aufzuraffen. Mein ''Peppel Dich auf' ist also leichter gesagt als getan. Aber lass Dir nicht so viel Kram durch den Kopf gehen und Handel direkt gegen deine Probleme und du wirst sehen, dass es Dir irgendwann wieder besser geht.

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG

Ich war in 5 Kliniken und hatte 7 Therapeuten. Das zum Thema.

0

Das ist natürlich schon ne Menge. Bist du jetzt obdachlos? Steht Dir irgendwer zur Seite? Kannst du bei Freunden unterkommen?
Auf jeden Fall gibt Dich nicht auf!✨🌟🙏🌷

0

Ja es ist zu heftig. Ich hab wirklich niemanden mehr. Ich weine den ganzen Tag. Ich kann einfach nicht mehr. Bei gefühlten 10000 Psychologen und Therapeuten angerufen. Wartezeit 9 Monate und länger.

0

Ja, das kenne ich zu gut.
Ich kann Dir wirklich nur nen Tipp aus der Ferne geben und Dir raten, mach aus Dir selber was.
In der Psychiatrie kann einem durchaus geholfen werden, aber ich habe auch schon Fälle erlebt, in denen die Leute noch zerstörter raus kamen, als sie rein gegangen sind. Ja natürlich ist auch nicht jeder Psychologe gut, weil viele die Leute abfertigen und sich garnicht wirklich für das Problem der Klienten interessieren. Alles schon erlebt. Aber auch du musst wollen wieder gesund zu werden. Hört sich dumm an, ist aber wirklich so, wenn du erstmal auf alles ******* und erstmal nur nach Dir guckst und wieder auf die Beine kommst. Es gibt viele Anlaufstellen, z. B. vorübergehend erstmal eine Wohnung vom Amt beziehen? Diese steht Die ja normalerweise zu, aber es kommt natürlich darauf an wie alt du bist? Mach dich schlau, es wird was geben.

0

Was möchtest Du wissen?