Einrenken? Nicht schon wieder.. Andere Möglickeit?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mich lang mit meinem Hausarzt darüber unterhalten und er meinte, dass es definitiv nicht schädlich ist und es ein Märchen ist, dass davon die Bänder ausleiern etc. Was du tun kannst? Muskulaturtraining zu Stärkung der Rückenmuskulatur, dann gibt es weniger Blockaden. Oftmals muss man auch nicht unbedingt zum Arzt um die Blockaden zu lösen. Es gibt einfache Übungen mit denen sich die Blockaden von selbst lösen. wie z.B. auf einen Stuhl setzen, sich zur Seite drehen und dabei mit der Hand gegen das entgegengesetzte Knie drücken.

Ich würd mal einen Ostheopathen konsultieren. weiss nicht, ob der in deinem Fall auf die Dauer helfen kann, aber der renkt nicht ein, sondern macht das irgendwie anders. Einrenken leiert auf die Dauer die Gelenke aus und du musst immer häufiger hin. Besondere Muskelübungen sind bestimmt hilfreich. Da kann dir evtl Krankengymnastik oder ein Sportmediziner helfen. Geh erst mal zum Ostheopathen, schaden tuts nicht.

habe das selbe problem. geh zu deinem hausarzt und sag im er soll die eine überweisung zu einem physiotherapeuten geben. in der überweisung muss drinne stehen "manuelle therapie" nicht etwa "massage" oder "elektrotherapie" sonst zahlt die krankenkasse nicht. dann solltest du da 2 mal die woche über einen zeitraum von 2 monaten hin gehen. du wirst erste erfolge spüren. immer schön zu hause die übungen von der physiotherapie machen. Ich bin jetzt leider mit der nach lässig geworden, wodurch meine schmerzen und das einrenken wiedergekommen sind. ich werde jetzt aber wieder mehr trainieren ;)

Übelkeit nach dem Einrenken....

Guten Abend, gestern wurde ich eingerenkt an der HWs da mir ein Wirbel dort total verrutscht laut Orthopäde war. Er hat ein Röntgenbild gemacht und dannach Ohne meine Erlaubnis mir den Wirbel wieder eingrenkt obwohl och vorher sagte er kann das einrenken vergessen ... Weil ich schon Viel IM Tv darüber gesehen hatte wegen Schlaganfall etc. Jetzt hätte ich mal eine Frage und zwar wie lang besteht die Gefahr eines Schlaganfalls nach dem einrenken? Können durch das einrenken auch den Übelkeit kommen? Ich habe sonst keine beschwerden. Wie gesagt wurde gestern gegen 13:00 Uhr gemacht.

Gibt es keine Alternative als einrenken? ich will es nämlich nie wieder machen lassen ... und vorallem nicht nochmal zu den Orthopäden gehen....

...zur Frage

Halswirbelsäule eingerenkt- Schlaganfall?

Hallo, ich habe mal ein Frage.

Und zwar war ich bei einem Orthopäden. Wegen starken Halswirbelschmerzen. Er hatte mich dort eingerenkt. Ich sollte die Hände an die halswirbel legen und er nahm dann meinen Kopf und kreiste ihn sozusagen langsam von hinten nach ganz weit vorne links und dann nach rechts und wieder nach hintern aber eben in kreisenden bewegungen. Nun habe ich aber gelesen, das man durch das einrenken der Halswirbelsäule einen Schlaganfall erleiden kann..allerdings habe ich immer nur davon gelesen, das dies passierte, wenn man durch ruckartiges drehen eingerenkt wurde. Und das wurde ich ja nicht. Jetzt habe ich aber doch ziemlich angst davor, dass ich einen Schlaganfall griegen könnte.. könnte da noch was passieren?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Halswirbel ausgerenkt Symptome

Hallo Leute! Nach ein paar Stunden googlen, habe ich festgestellt, dass mein Halswirbel ausgerenkt ist (vermute ich jedenfalls). Ich habe Symptome wie: ständig Müde, antriebslos, das Gefühl nicht richtig wach zu sein, und nur leichten Schwindel also ich kann problemlos gehen. Vor ca. 1 und halb Monaten habe ich mir meinen Kopf angestoßen -> Schädeltrauma oder Schleudertrauma weiss ich nicht mehr genau, und seitdem habe ich diese beschwerden. Ab und zu bekomme ich auch ein Angstgefühl und diesen Gedanken, dass es eine unheilbare Krankheit ist, aber wirklich depressiv bin ich nicht (:D). Aber dieses Gefhl im falschen Flm zu sein kann einen echt verrückt machen. Jetz meine Frage an euch, hat jemand schon Erfahrung mit sowas? Was soll ich machen, abwarten oder direkt zum Orthopäden? Ich habe auch gehört, dass das Einrenken vom Halwirbel nicht gut ist, stimmt das? Ich habe auch Tabletten bekomm wo ich wegen dem Trauma beim Arzt war (Ibuprofen AL 600) soll angeblich helfen wegen der Halswirbelsäule, hilft auch etwas muss ich zugeben. Was meint ihr, was ich jetzt machen soll?

Danke für alle Antworten.

Gruß!

...zur Frage

Halswirbel falsch eingerenkt?

Gestern war ich beim Orthopäden,da ich schon seit Tagen Kopfschmerzen hatte.Gestern bekam ich zusätzlich Schmerzen in den linken Arm mit Kribbeln in der Hand.Er renkte mir die Halswirbel ein.Es krachte ziemlich oben.Gestern war auch alles o.k.Nur merkte ich heut nacht schon,wenn ich den Kopf drehte,das mir schwindelig wurde.So ist das Gefühl auch jetzt.Kann es vom Einrenken kommen??

...zur Frage

Mein Magen fühlt sich komisch an was kann das sein?

ich hab das Gefühl das mein Magen manchmal hart ist, und dann wird es mir unangenehm ich fühl mich dann unwohl mein Bauch fühlt sich etwas mit dick an als wäre es aufgebläht oder so und Stuhlgang kann ich sowieso nicht machen da kommen nur kleine Bällchen raus. Sry aber ich hatte die letzten Tage ziemlich dtressigen Tag gehabt kann es daran liegen?

...zur Frage

Schönheitsoperation schamlippenverkleinerung?

Hey leute, Das Thema ist mir ziemlich unangenehm aber ich hoffe dass mir vielleicht jemand helfen kann. Und zwar hab ich ziemlich vergrößerte innere schamlippen wobei eine auch nochmal um einiges größer ist als die andere. Es stört mich sehr vor allem in der Offenheit gegenüber Männer aber auch andere Faktoren. Ich fühl mich einfach nicht schön und ästhetisch. Habe leider auch schon ein paar unschöne Aussagen über mich ergehen lassen müssen. Ebenso stören sich mich im Hösschen. Mein Frauenarzt meinte nur ja es ist zwar nicht ganz normal aber mein Gott ich soll mich nicht so anstellen usw. Hat vielleicht schon jemand Erfahrung was man da machen kann, ob das gefährlich ist oder wieviel sowas kostet ? Danke lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?