Einreise Thaifrau nach Deutschland

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

>>Da ich trotz desolater Ehe noch nicht geschieden bin, also (noch) kein Heiratsvisum beantragen kann ...<<

 

Ein grober Fehler, dem anscheinend viele unterliegen: Nicht DU musst das Visum beantragen sondern SIE. Du spielst dabei ueberhaupt keine Rolle (ausser hoechstwahrscheinlich als Garantiegeber/Zahlmeister im Ernstfall) und darfst noch nicht einmal bei der Beantragung dabei sein.

Schengenvisum ueber einen anderen "Schengen Staat" ist allerdings uebrhaupt nicht illegal sondern voellig in Ordnung. Nur gelten die Bestimmungen fuer ein Schengen Visum eben auch fuer alle anderen Schengen Staaten. Angeblich sollen aber manche Botschaften von Staaten im oestlichen Schengengebiet nicht ganz so penibel sein. Da werdet ihr dann aber schon ganz schoen was konstruieren (und nachweisen!) muessen, um genau diesen Staat dann auch als Hauptreiseziel glaubhaft machen zu koennen. Die Glaubhaftmachung der Rueckkehrwilligkeit koennte einfacher sein, dafuer waere dann die Glaubhaftmachung des betreffenden Staates als Hauptreiseziel das Problem. Ihr wuerdet also Aepfel gegen Birnen tauschen und trotzdem keinen Obstsalat bekommen.

Am einfachsten sollte es wohl noch ueber eine in Thailand gebuchte und bezahlte Pauschalreise gehen. Also ausser dem Flug auch Hotelbuchungen fuer den gesamten Zeitraum. Dann wird das thailaendische Reisebuero sich auch um das Visum kuemmern und SIE wird es wahrscheinlich auch erhalten.

Alles andere geht nur ueber die bekannten Huerden. Rueckkehrwilligkeitsnachweis an vorderster Stelle und Bonitaetsnachweis gleich hinterher.

 

 

Kennt jemand konkrete Anbieter für Pauschalreisen von Thailand nach Deutschland? Was ist, wenn eine solche Pauschalreise gebucht (und bezahlt ist) und trotzdem kein Visum erteilt wird? Bin für jeden Hinweis dankbar.

0

Hallo Danny333,

ich habe auch eine Thailaendische Verlobte und Sie war letztes Jahr fuer 2 Wochen in Deutschland. Du kannst als Ihr " Freund " = nur Freund Sie mit einem Schengen Visum einladen. Du musst im Antrag nur nachweisen das Du in Arbeit bist, eine Wohnung hast & das Du fuer Sie buergst, im Falle eines Falles. Aber die Einreise ueber ein anderes EU Land kann Euch die Zukunft kosten. Holland ist sehr tollerant, aber die Deutschen sind es nicht. Wenn Ihr an der Grenze oder in Deutschland kontrolliert werdet und Sie hat nicht die richtigen Papiere, wird Sie auf Deine Kosten zwangs ausgesetzt . Und dann seit Ihr beide fuer immer vorgemerkt.

Das Schengen Visum ist nicht so einfach aber Ihr braucht nichts beglaubigen lassen.

Versuch macht nicht immer klug.

Viel Glueck Euch Zwei

Ergänzend zu den Ausführungen vom CAM möchte ich noch hinzufügen, dass -soweit Ihr in einem Drittland ein längeres Schengenvisum bekommen würdet- nur der reine Aufenthaltstitel in den anderen Schengenländern gilt, und dort jeweils nur bis zu drei Monaten ohne Wohnsitzanmeldung. Evtl. Arbeits- oder andere Bewilligungen sind in jedem Staat separat zu beantragen ! 

Das stimmt so nicht. Ein Schengen Visum gilt immer fuer den gesamten Schengenraum. Es ist hierfuer voellig unerheblich, welcher Schengenstaat es ausgestellt hat. Es gibt meines Wissens auch keine Schengenvisa, die zu einem Aufenthalt von mehr als 3 Monaten berechtigen. Wahrscheinlich meinst du also gar kein Schengenvisum sondern nationale Visa einzelner Schengenstaaten.

0
@DerCAM

Lieber Cam, das habe ich leider schon mit meiner Freundin komplett durchexerzieren müssen und weiss in dem Fall sehr genau wovon ich rede.

Auch nationale Visa oder Aufenthaltstitel einzelner Schengen Staaten gelten im Schengen-Raum im Rahmen des Abkommens, weswegen ich die lapidar auch einfach "Schengen Visa" nenne (was sie ja auch im Endeffekt sind). Wahrscheinlich haben wir uns hier missverstanden, oder ich mich missverständlich ausgedrückt. Im Grunde wollte ich den Fragesteller nur vor der Falle warnen, in die meine Freundin damals tappte: Schengen Visa und Arbeitserlaubnis aus Italien, damit legaler Aufenthalt in Deutschland (Zweitwohnsitz bei mir angemeldet) und leider gearbeitet, ohne in D noch einmal explizit eine Arbeitsgenehmigung zu beantragen. Das Ergebnis war eine gnadenlose Ausweisung wegen Arbeitsaufnahme ohne Erlaubnis, gegen die ich auch in letzter Instanz erfolglos klagte. Ein wie auch immer geartetes Aufenthaltsdokument aus einem anderen Schengen Staat, wie es der Fragesteller in Betracht zieht, ist eben doch nicht ganz so unproblematisch... ;-) 

0
@Vagabundo

Ein Touristenvisum berechtigt nicht zur Arbeitsaufnahme, auch in Italien nicht.

0

Ich stand vor dem gleichen Problem. Wenn deine Freundin einen festen Arbeitsplatz hat, ein festes Einkommen mit Arbeitsvertrag oder Vermoegen in Thailand nachweisen kann und du fuer Sie die "Gararantiererklaerung" unterschreibst....also fuer alles aufkommst, wenn sie in Deutschland ist , koennte ein Touristenvisum klappen.  Ausserdem habe ich festgestellt, dass offenbar der Altersunterschied auch eine Rolle spielt. Ein 60-jaehriger wollte eine 25-jaehrige nach Deutschland "mitnehmen".    Keine Chance.

Da sie kein festes Einkommen oder Vermögen hat, sehe ich hier ein großes Problem. Eine Garantieerklärung würde ich natürlich übernehmen. Sie hat aber 2 Kinder in Thailand (die allerdings nicht bei ihr leben). Sind die Kinder nicht als Beweis für eine Rückkehrwilligkeit ausreichend? Wie hast du denn dein Problem gelöst?

0
@Danny333

Bei meiner Freundin traf das zu. (Vermoegen, Einkommen). Aber Kinder koennten ein Grund sein. Nicht angeben, dass sie nicht bei ihr leben. Waehrend der Abwesenheit kuemmert sich die Oma um sie.

Es gibt ja sowieso ein Interview bei der Deutschen Botschaft, ohne deine Anwesenheit. Da werden zig Fragen gestellt. Wenn sie das Interview positiv "uebersteht", gibts auch ein Visum.

0

du hast das Hauptproblem angesprochen - du bist noch nicht geschieden - aber deine Freundin willst du der Gefahr einer illgalen Einreise aussetzen - du gehst kein Risiko ein. Wenn ich die Tel-Nummer deiner Freundin hätte, ich würde sie anrufen und bin Deutscher und kann Thai.

Ich möchte sie natürlich keiner ständigen Gefahr aussetzen und würde dafür sorgen, dass sie nach einiger Zeit (evtl. 1 Monat) auch wieder zurückkehrt nach Thailand. Ich möchte hiermit nur Erfahrungswerte sammeln, ob ein gemeinsames Alltagsleben in Deutschland auch klappen würde. Ich habe also absolut seriöse Absichten. Wie gut ist Dein Thai denn? Habe tatsächlich öfters Übersetzungsbedarf.

0
@Danny333

swaddi khap, deine Motive, insbesondere nicht geschieden sein finde ich nicht redlich - auch Thaifrauen sind Menschen, die man nicht ausprobiert.

0
@thxhot

Von "Ausprobieren" kann überhaupt keine Rede sein, denn ich kenne meine Freundin schon längere Zeit und bin schon oft nach Thailand geflogen um sie zu sehen. Außerdem unterstütze ich sie jeden Monat finanziell von hier. Ich habe aber gehört, dass sich viele Thaifrauen in Deutschland nicht wohlfühlen (Klima, Kultur, fehlende Familie usw). Deshalb haben wir einvernehmlich beschlossen, dass sie mal für eine kurze Zeit nach Deutschland kommt, sofern wir einen Weg finden. Dass ich noch nicht geschieden bin, habe ich ihr sofort bei unserem ersten Kennenlernen gesagt und das hat ausschließlich wirtschaftliche Gründe (Scheidungsgesetze in Deutschland). Deine Belehrungen sind deshalb völlig unangebracht und helfen mir nicht weiter. Sicher ist, dass wir nach meiner Scheidung (kann aus obigen Gründen erst in 2 Jahren erfolgen) heiraten werden. Alles klaro?

1

Was kostet ein Visum nach Deutschland und wie kann meine Freundin es bekommen

Was möchtest Du wissen?