Einreise in die USA und keine Hotel Adresse vorhanden. Was angeben?

7 Antworten

gehts noch... google eine Hoteladresse an deinem Zielflughafen an. z.b. wenn du in Atlanta ankommst aber einen Weiterflug nach Tampa am selben Tag dann google dir eine Hoteladresse und schreib die rein. Es gibt regeln die machen Sinn und manche sind nur dazu da um Menschen zu verwirren aber zu nicht mehr. Du brauchst weder das Hotel noch die Stadt selber besuchen, es muss nur plausibel sein. der Imigration Beamte ist wie es so schün heisst Beamter und was von von diese unnötigen Sorte Mensch zu halten hat ist wohl klar. Die können und dürfen nciht denken Nur nach vorschriften agieren. Also plausible Adresse rein auf nachfrage sagen dass du da bleibst, falls er weiter nachfragt du hast nciht reserviert, wieso nicht ja wieso denn du bist einfach naiv und denkst du bekommst das. Dagegen kann er ncihts machen . Reserviern und stornieren, na das lass mal lieber sein, denn ds wird viel zu umständllich. Ergebniss dieser Stasi methoden a'la USA leute müssen lügen und verleiern ein Hürde nach der anderen. Wen wunderst dann das 25 % alelr weltweit infhtieren Menschen allein in den USA sind.

Ich würde das auf jeden Fall schon VOR der Immigration (also dem "Einreise-Counter") eintragen. Sonst kann es Probleme geben, bzw. der Vorgang verzögert sich. Bis vor einigen Jahren hat es gereicht, einfach "Best Western New York" oder eben den jeweiligen Stadtnamen hinter irgendeiner Hotelkette einzutragen. Mittlerweile (so zumindest meine Erfahrung an verschiedenen US-Airports) muss dort aber eine vollständige Adresse samt Straße, Postleitzahl und Hotelname stehen. Am besten einfach vorher über das Internet irgendein Hotel in der Zielstadt raussuchen und aufschreiben. Reservieren oder gar Übernachten brauchst Du da aber nicht zwangsläufig. Ist nur für das Papier. Schließlich wissen die Amis auch, dass viele Leute aus Übersee herumreisen und nicht in einem Hotel bleiben. Nach diesem Prinzip bin ich in den letzten 12 Jahren jedes Jahr in den USA eingereist. Viele Grüße und viel Erfolg, Kai (www.cowboycountry.de)

Du kannst das mit dem Mann am Einreise-Counter besprechen. Er wird Dir sagen, was zu tun ist. Alternativ frag doch mal denjenigen, der die Dinestreise organisiert. Der wirds doch wohl vorher wissen.

Bei der Frage geht es hauptsächlich darum, ob man wirklich aus dem privaten/beruflichen Grund in die USA einreist oder ob man untertauchen will. Schon seit Jahrzehnten geben die Reisebüros den Rat, die Adresse des ersten Hotels in den USA als Spickzettel mitzunehmen. Das funktioniert auch heute noch so. Der Einwenderungsbehörde gehts mehr darum, dass die Touristen nicht illegal bleiben und/oder arbeiten (wieso dann eine Hoteladresse genügt, weiß die Bürokratie).

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wo Du untergebracht wirst, dann such Dir einfach ein angenehmes Hotel in der Stadt Deiner ersten Übernachtung aus (per Internet). Solltest Du gefragt werden, ob Du eine Reservierung hast, dann sag einfach, Du rufst dort vom Flughafen aus an. Da Du sowieso angeben musst, dass Dein Besuch geschäftlicher Natur ist, könntest Du u.U. auch ganz einfach die Wahrheit sagen (und das von Dir angegebene Hotel ist Deine Alternative).

Such Dir via Internet ein Hotel am Zielort, das Du kostenlos bis spätestens am Anreisetag stornieren kannst. Gebe diese Adresse an und storniere das Hotel dann, wenn du "drüben" angekommen bist.

Ansonsten sollte es für eine Firma, die Deine Unterbringung während einer Geschäftsreise organisiert, kein Problem sein, Dir die Daten vorab zu übermitteln. Die buchen das Hotel doch nicht erst, wenn Du aus dem Flieger steigst.

Was möchtest Du wissen?