Einreise Frankfreich mit Hund - Impfung nicht 21 Tage her.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ihr erwischt werdet wird der Hund eingezogen und eingeschläfert und ihr bekommt ne Busse. Frankreich ist da gnadenlos! Verschiebt die Reise oder bringt den Hund bei Freunden oder Bekannten unter. Klar gibt es sehr selten Kontrollen, aber wenn dann sind die sehr gründlich...Impfung und Chip ist also unerlässlich.

Also er ist ja geimpft nur das mit den 21 Tagen nicht. Er ist bei der Tasso reg. und hat n EU Pass. Er Hat n Chip.

Und dann dürfen die den wenn die uns anhalten einfach einschläfern ? Was ist denn das für eine Regel.

0
@cherisehd

Der Hund hat nachweislich keinen Tollwutschutz mehr, den der Impfschutz ist ja abgelaufen weil ihr versäumt habt die Frist einzuhalten, er kann also de fakto an Tollwut erkrankt sein und ist somit eine Gefahr für Mensch und Tier. Ihr seid Gast in diesem Land wenn Ihr nach Frankreich fahrt und habt Euch an die dortigen Regeln zu halten. Auch Deutschland ist nicht zimperlich mit Tieren welche eingeführt werden ohne das die geltenden Gesetze eingehalten werden je nach Amtsveterinär wird da auch beschlagnahmt und eingeschläfert, oder in Quarantäne gesteckt.

0
@Narva

Hm. Beschissen. So ein alberner Humbuck manchmal. Kriegt man den aus der Quarantäne wieder ?

0
@cherisehd

Nicht immer...zudem darfst Du die 3 bis 6 Monate Unterbringung in der Quarantäne auch teuer bezahlen! Besuchsrecht hast Du übrigends in den seltesten Fällen.

0

Ich will nicht zu illegalem Handeln anleiten.

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, daß, seit an den Grenzen nicht mehr kontrolliert wird, nochmand von mir den Impfpaß des Hundes sehen wollte.

wollen ja nicht handeln =) ist ja unser Hund. Nur wir müssen die Reise halt absagen weil wir keinen Sitter haben.. aber gut zu wissen

0

Was möchtest Du wissen?