Einnahmenüberschussrechnung - wie erhalte ich einen höchstmöglichen Betrag vom Finanzamt zurück?

6 Antworten

das finanzamt bezahlt dir keine betrieblichen ausgaben, wenn du keine einnahmen hast! ;) du bekommst die vorsteuer rückerstattet bzw. sie wird mit der mehrwertsteuer deiner rechnungen verrechnet, d.h. wenn sie höher sind, bekommst du tatsächlich was erstattet) und du wirst wohl die ersten jahre keine steuern zahlen müssen wegen der abschreibungen deiner investitionsausgben (anschaffung arbeitsgeräte). betriebsbedingte ausgaben machen sich in der bilanz bemerkbar und senken den zu versteuernden gewinn.

Also fangen wir mal so an. Das beste ist natürlich wenn du ein negatives Betriebsergebnisses bzw. ausgeglichenes Ergebnis hast. Du bekommst deine Ausgaben allerdings nicht. Von den Betriebseinnahmen werden die Betriebsausgaben abgezogen. Der Betrag der da raus kommt das sind die Einkünfte aus Gewerbebetrieb bzw. aus selbständiger Arbeit. Alle deine Einkunftsarten (z.B. nichtselbständiger Arbeit, Vermietung und Verpacktung, sonstige Einkünfte, Kapitaleinkünfte usw.) werden zusammen gerechnet. Das sind dann der Gesamtbertrag der Einkünfte. Davon werden dann noch die Sonderausgaben usw. abgerechnet. Daraus kommt dann das dazu versteuerndes Einkünfte. Nach diesem errechnet sich dann deiner Einkommensteuer. Hast du in dem Jahr genug Vorausszahlungen geleistet die mehr sind, als was bei dir raus kommt, dann bekommst du was wieder. Hast du weniger eingezahlt dann musst du nachzahlen. Wenn du noch fragen dazu hast, dann meld dich einfach bei mir. Ich komme vom Fach.

du kannst nur was wiederbekommen, wenn du bereits etwas gezahlt hast! Hast du denn überhaupt Einkommensteuervorauszahlungen leisten müssen? Oder arbeitest du noch auf Lohnsteuerkarte und hast da Lohnsteuer (ist das gleiche wie Einkommensteuer) gezahlt? Oder bist du verheiratet und dein Partner hat Lohn, der versteuert wurde?
Wenn du ein positives Ergebnis bei deiner EÜR hast, zahlst du auf den Betrag Steuern.
Hast du ein neutrales Ergebnis, passiert nichts.
Hast du ein negatives Ergebnis erhälst du evtl. zuviel gezahlte Steuern erstattet...oder es gibt den sogenannten Verlustrücktrag (unter bestimmten Voraussetzungen auch Vortrag), da wird der Verlust in zurückliegende Jahre gerechnet und dann kann es sein, das du Steuern aus den Vorjahren zurückerhälst

Als Freelancer weiteren Freelancer beauftragen / Beim Finanzamt als Ausgaben angeben

Hallo,

ich bin Programmierer als Kleinunternehmer (Einzelunternehmen) und habe ein etwas größeres Projekt von einem Kunden angenommen. Diesbezüglich brauche ich auch einen Designer.

Kann ich den Designer einfach "für mich" arbeiten lassen, und er schreibt mir dann eine Rechnung? Während ich dem Kunden das Gesamtprojekt verkaufe und in Rechnung stelle?

Kann ich die Ausgaben für den Designer dann beim Finanzamt auch als Ausgaben angeben? (Ich falle aktuell noch unter die 17.500€ Grenze. Und bei den Ausgaben für den Designer geht es schon um einen vierstelligen Betrag.

Danke schonmal für eure Antworten!!! :)))

...zur Frage

Selbstständig: Vom Kunden übernommene Ausgaben "durchbuchen"?

Hallo zusammen,

ich bin selbstständig und ermittle als Kleinunternehmer mein zu versteuerndes Einkommen mit der Einnahmenüberschussrechnung (EÜR).

Wenn ich nun z.B. zu einem Kundentermin mit der Bahn fahre, die Kosten für die Fahrkarte später vom Kunden ersetzt bekomme - muss ich diesen Posten dann in der EÜR "durchbuchen", also einmal die Fahrt als Ausgabe und die Erstattung als Einnahme aufführen? Ändert ja nichts am Gewinn, sondern nur am Umsatz.

Eine Rechnung stelle ich dem Kunden hierfür nicht, sondern sende ihm nur eine Kopie der Fahrkarte zu und bekomme das Geld dann überwiesen. Der Kunde ist eine englische Ltd.

Vielen Dank!

...zur Frage

Ab wann spricht man von einer freigebigen Zuwendung?

Ab wann spricht man, bzw. das Finanzamt im Falle einer Schenkung von einer freigebigen Zuwendung? Ab einer Schenkung von xxx €? Gibt es einen Betrag oder wie ist es geregelt? Schenkung bezeichnet man ja auch den Vorgang, bei dem Geld zwar übertragen, der Freibetrag aber nicht überschritten wird.. Oder?

...zur Frage

Wie erstelle ich eine Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)?

Hallo, ich bin völlig neu in diesem Bereich und habe schon im Internet etwas dazu gesucht auch auf youtube finde ich kein passendes Video zu meiner Frage deshalb stelle ich Sie hier einfach mal.

Wie berechnet und erstellt man so eine Überschussrechnung? Ich denke so etwas muss MONATLICH einmal getan werden oder?

Ich rechne also alle Einnahmen zusammen und schreibe dies auf. zum Beispiel.

Einnahmen August: 750,00€

und als nächstes kommen meine Ausgaben dazu,

Ausgaben August: 90,00€

daraus berechne ich dann den Gewinn.. richtig?

Ich nehme die Kleinunternehmer Regelung in Anspruch also fallen die 19% weg..

Was kostet mich so ein Steuerberater für diese Sache, viele meinen so etwas brauch man nicht bei einem Kleinunternehmen und dies könnte man selber erledigen..

...zur Frage

Belege vom Finanzamt unvollständig zurück, ist das richtig so?

Hallo, ich habe dieses Jahr das erste mal meine Steuererklärung gemacht und habe heute meine eingereichten Belege zurückerhalten. Nun musste ich aber feststellen, dass diese unvollständig sind. So fehlen mir z.B. wichtige Lehrgangsbestätigungen meines Arbeitgebers.

Ist das normal, dass einige Belege erst später zurückkommen, evtl. mit dem Steuerbescheid? Oder wurde hier in jedem Fall irgendetwas verschlampt?

MfG

...zur Frage

Finanzamt fordert Lohnsteuerausgleich Betrag zurück?

Hallo,
Habe heute eine Mahnung erhalten vom Finanzamt.
Diese fordern genau den Betrag zurück, welchen Sie mir Anfang des Jahres beim Lohnsteuerausgleich über das letzte Jahr überwiesen haben. Ich habe darüber hinaus nicht mehr bekommen und auch der Betrag schien mir ok. Jetzt frage ich mich ob es sich um einen Fehler handeln kann oder ob es tatsächlich sein kann das ich genau 0 vom Steuerausgleich zurück bekomme, nur wieso wird es dann erst überwiesen?
Ich werde natürlich das FA nächste Woche kontaktieren, hätte aber gerne schon ein paar antworten übers Wochenende, vielleicht kann mir jemand helfen - Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?