Einnahmen und Ausgaben netto oder brutto in der Steuererklärung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch die EÜR wird der Gewinn ermittelt, denn Du im betreffenden Jahr hattest.

Betriebseinnahmen - Betriebsausgaben = Gewinn

Als Betriebseinnahme erfasst Du alle Beträge, die Dir im Rahmen Deiner Tätigkeit in dem Jahr zugeflossen ( Zufluss § 11 EStG ) sind, also inkl. USt.. Der Zufluss in dem Jahr beinhaltet auch die vom Finanzamt erstattete Vorsteuer.

Als Betriebsausgaben erfasst Du alle Beträge die Du für Deine freiberufl. Tätigkeit aufwenden musstest, also auch die von Dir gezahlte Umsatzsteuer. Betriebsausgabe ist auch die Umsatzsteuer, die Du an das Finanzamt in dem Jahr gezahlt hast.

Vielen Dank für Deine Hilfe

0

Du musst als erstes eine Einnahmeüberschussrechnung erstellen. Nur dieses Ergebnis ist dann dein steuerpflichtiges Einkommen.

Vielen Dank. Das beantwortet leider aber nicht meine Frage mit brutto oder netto. Dennoch danke für Deine Mühe.

0

Steuererklärung - Anlage G

So, wieder mal eine Frage zum Gewerbebetrieb. Mache meine Steuererklärung für 2012 fertig und hänge grade an der Anlage G. Dort muss ich doch meinen Gewinn eintragen. 2012 hatte ich auch Einnahmen. Trage ich dort in die Zeile nur die Summe der Einnahmen der einzelnen Monate rein oder schreib ich dort das rein, was Ende Dezember unterm Strich nach allen Ausgaben und Abzügen raus kam? Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Was bedeutet „von der Steuer absetzen“ + Beispiel?

Hallo, ich heiße Laura und wir haben gerade im Wirtschaftsschulunterricht das Thema Steuern. Mir ist eine Frage sehr unangenehm, eventuell verstehe ich es nicht, weil ich noch zu kompliziert denke. Was bedeutet „von der Steuer“ absetzen?

Laut Definition habe ich verstanden, dass alle meine Einnahmen addiert werden und meine Ausgaben (die ich von der Steuer absetzen kann) werden am Ende des Jahres (bei der Steuererklärung) von meinen Einnahmen abgezogen. Aber was heißt „abgezogen“? Der komplette Betrag?

Beispiel: 

Ich verdiene monatlich Brutto 1000€

Netto habe ich nun noch ca. 600€, bei einem Steuersatz von 40%.

Das heißt ich habe pro Jahr einen Netto-Verdienst von 7200€

Nun fahre ich jeden Tag mit der Straßenbahn zur Schule, weil es keine andere Möglichkeit gibt. Das heißt ich kann meine „Straßenbahn-Kosten“ von der Steuer absetzen. Nehmen wir an ich kaufe mir jeden Monat ein Monatsfahrticket für 40€.

Das würde heißen, dass ich jährlich 480€ für meine Fahrten zur Schule ausgebe. 

Also gebe ich diese 480€ in der Steuererklärung an (mit Belegen etc.) und nachdem das Finanzamt meine Steuererklärung bearbeitet hat überweisen sie mir 480€ zurück?

Übernehmen damit also meine kompletten Straßenbahnkosten, die unumgänglich sind für mich, damit ich zur Schule kommen kann.

Habe ich das so richtig verstanden? Vielen lieben Dank im Voraus für eure Antworten!

Lg Laura

...zur Frage

UMsatzsteuer und Vorsteuer und Gewinn

Wenn ich in einer einfachen EÜR mit Vorsteuer arbeiten, wie errechne ich den Gewinn. So:

  1. EInnahmen, vereinnahmte Umsatzsteuer ./. Ausgaben, Vorsteuer = Gewinn? Oder

  2. Einnahmen ./. Ausgaben (jeweils ohne die Steuer) = Gewinn. Steuerrechnung extra.

...zur Frage

Abschreibung als Kleinunternehmer?

Hi, ich habe einmal eine Frage zum Thema "Abschreibung" für Kleinunternehmer bei der Steuererklärung (für 2019).

Sagen wir einmal ich hätte über das Jahr 2018 genau 3000€ als (nebenberuflicher) Kleinunternehmer (ohne MwSt. Ausweisung) eingenommen. Im gleichen Jahr habe ich zudem einen Monitor (400€) und ein Notebook (über 1800€) gekauft.

Einnahmen: 3000€ netto
Ausgaben: 2200€ brutto

Frage 1:
Seit dem 01.01.2018 können GWG bis 800€ netto direkt abgeschrieben werden. Somit könnte ich den Monitor (400€ brutto) direkt abschreiben und das Notebook zu 1/5, also 360€ brutto (da alles über 1000€ netto über 5 Jahre abgeschrieben werden muss - richtig?).

Ergibt eine Gesamtabschreibung für 2018 von: 760€ brutto

Kann ich eigentlich nur den Netto-Betrag abschreiben oder eben auch brutto?

Frage 2:
Kann ich nun einfach in meiner "Anlage S" die Summe 760€ (oder eben den Netto-Betrag) von meinen Einnahmen abziehen und müsste somit nur 2240€ (3000€ - 760€) als Gesamteinnahmen versteuern?

Frage 3:
Gilt der Wert von 800€ bzw. max. 1000€ GWG pro Ware/Gegenstand oder ist das die maximale Gesamtsumme aller Waren/Gegenstände, die ich abschreiben kann? Anders gefragt, könnte ich (nur fiktiv) 10 Monitore a 400€ direkt abschreiben oder gehen nur zwei, da ich sonst über die 800€ komme?

Hoffe, man versteht was ich meine. Würde mich über kompetente Hilfe freuen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?