Einnahme Xarelto, darf ich Heperin Gel 30000 benutzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kannst du ruhig machen. Der medizinische Nutzen von Heparinsalbe ist ohnehin sehr gering (nur Placeboeffekt). 

Ich wüsste nichts, was dagegen spricht !
Bin aber kein Arzt, lediglich Krankenschwester ;-) bei Unklarheiten ruf einfach kurz deinen Hausarzt an.

wie lange muß man Thrombosestrümpfe tragen nach Artroskopie?

Hallole, nach einer Kniespiegelung soll ich 8 Tage Thrombosestrümpfe tragen, die mir seeeehr unangenehm sind. Kann ich auch nach 5 Tagen aufhören, diese Strümpfe zu tragen, da ich mich ja inzwischen sehr viel bewege, fast wie vor der OP.

Danke schon mal für die Antworten. Gruß Uschi

...zur Frage

Muskelzerrung oder Thrombose?

Hallo, ich habe eine Frage, klar kann man keine Diagnosen über das Internet stellen aber ich bin ein wenig beunruhigt und bis ich den Termin beim Arzt wahrnemen kann wollte ich mich schonmal informieren was das so sein könnte.

Ich habe seit 1/2 Tagen im rechten UNterschenkel ein ziehen/stechen. Einen Tag bevor ich die Beschwerden hatte habe ich Sport gemacht. Evtl habe ich mir dort etwas zugezogen weil es auch mit Dehnen zutun hatte, aber es ist nicht der normale Dehnungsschmerz den man hat wenn man sich überdehnt hat.

Das ziehen/stechen ist auch nicht durchgehend da sondern es kommtvon jetzt auch gleich 1,2 mal hintereinander,es ist auch mittel stark, und ist dann wieder weg. Aufgefallen ist mir das das ziehen meistens kommt wenn ich mich mit ausgestrecktem Bein hinlege oder mich generell Strecke oder das Bein anspanne. Mein Bein ist auch nicht heiß, dick, rot oder glänzt. Es ist ganz normal und ich kann auch ganz nrmal gehen weil wie gesagt es kommt ganz plötzlich und ist wieder weg und das auch ca 3-5mal am Tag also nicht so oft.

Kann das einfach nur eine Muskelverspannung sein? Ich weiß jetzt auch nicht wie ich auf eine Thrombose komme, ich bin relativ jung 20 Jahre

...zur Frage

Immer noch/wieder Thrombose nach Lungenembolie?

Hallo zusammen,

ich mache mir ein wenig Sorgen um meinen Vater. Er hatte Oktober 2016 eine Thrombose im Unterschenkel, welche mit blutverdünnenden Mitteln geheilt wurde. So, dieses Jahr im August ging's dann wieder los. Erneute Thrombose, leider hat er uns nichts davon erzählt (er glaubt immer, er könne auch gut ohne Arzt. jaja...) & daraufhin eine Lungenembolie entwickelt. Im letzten Moment haben wir ihn noch ins Krankenhaus geschafft. Dort wurde er mit Blutverdünnern behandelt & trägt seitdem Kompressionsstrümpfe. Auch nimmt er jeden Tag 20mg Xarelto ein.

Da das Bein aber jetzt nach fast 3 Monaten immer noch geschwollen ist, waren wir beim Ultraschall, wo festgestellt wurde, dass er immer noch eine Thrombose hat. Der Hausarzt versucht seit Tagen vergeblich, seinen behandelnden Arzt aus dem Krankenhaus zu erreichen, um sich über mögliche Behandlungen auszutauschen. Er meinte, dass mein Vater sich schlimmstenfalls einer kleinen OP unterziehen müsste. Jedoch kann ich aktuell in diesem Moment absolut nichts tun und ich hab höllische Angst, dass der Thrombus wieder in die Lunge wandern könnte :(

Habt ihr Tipps, wie er sich mit einer Thrombose verhalten soll? Viel laufen, bewegen oder eher das Gegenteil, um kein Wandern zu provozieren? Ich habe ihm heute nach dem Hausarzt Besuch natürlich sofort wieder seine Kompressionsstrümpfe angezogen und seine Medis nimmt er auch weiterhin.

Kann der Thrombus ebenfalls so leicht MIT Medis in die Lunge wandern, wie wenn man KEINE Medikamente einnehmen würde? Desweiteren ist er leider starker Raucher, der Hausarzt jedoch spricht ihn nie darauf an, obwohl er davon weiß. Mein Vater lässt sich auch nicht einreden, dass Rauchen das Ganze nicht bessert, oder gar verschlimmern könnte. Er erzählt uns halt so gut wie nie, wenn etwas nicht stimmt mit uns und deshalb schaue ich jede halbe Stunde nach ihm, und das macht mich wahnsinnig :o

Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Wie muss ich das gel anwenden?

Die Frage steht eigentlich schon oben. Meine Mutter hat leider den Beipackzettel nicht mehr und ich weiß jetzt nicht ob ich das Gel nur auf meiner Vagina drauf machen soll oder es auch in die Scheide machen darf? Ich glaub ich hab sogar ein Aplikator von dem Gel gefunden.

...zur Frage

Thrombose und Massagen

Guten Tag, Ich habe im November letzten Jahres eine Thrombose im linken Unterschenkel gehabt. Es wurde Heparin gespritzt, ich trage Stützstrümpfe und nehme Blutgerinnungshemmer ein.(Erst Marcumar, jetzt Xarelto)!! Vor gut einer Woche habe ich mir eine Massage gegönnt, leider habe ich die Thrombose total ausgeblendet, mein Linkes Bein wurde auch massiert. Frage: Kann es schädlich gewesen sein? Der Arzt sagte mir vor Kurzem, dass das Bein eigentlich frei wäre. Ich habe nur Angst, dass, wenn da noch Reste wären, sich diese ablösen können durch Massagen... Ist das überhaupt möglich? Liebe Grüße...

...zur Frage

Brandblasen nach Sonnenbrand?

Ich war zu lange in der sonne und habe mir einen relativ starken Sonnenbrand zugezogen. Am dekolte haben sich kleine Bläschen gebildet die nun an einigen Stellen aufgegangen sind und unglaublich jucken. Der juckreiz ist kaum auszuhalten. ich weiß aber nicht ob ich die "offene wunde" eincremen oder Gel benutzen darf.

weiß jemand mehr???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?