Einnahme von KrillÖl?

1 Antwort

Hallo,

die Frage bei 99% aller Nahrungsergänzungsmittel ist nicht die nach der Einnahme, sondern nach dem Nutzen und der Sinnhaftigkeit. 

Ich kann dir versichern, sie nützen alle ganz extrem - dem Kontostand der Hersteller! Die Werbung arbeitet sehr professionell und perfide, indem sie uns weiszumachen versucht, was wir nicht alles zusätzlich brauchen.

Wenn du nicht gerade Veganer bist, wo tatsächlich diverse Mangelerscheinungen auftreten können (Vitamin B12!), oder an einer schweren Erkrankung (z.B. Blut- oder Lymphdrüsenkrebs) leidest, sorgt eine normale, gesunde Ernährung ausreichend dafür, dich mit allen Stoffen, die unser Körper braucht, zu versorgen.

Wer behauptet denn, dass dein Omega 3/6 Spiegel in keinem ausreichenden Verhältnis steht? Selbst wenn das tatsächlich der Fall sein sollte, wäre es gesünder und verträglicher, das Gleichgewicht durch entsprechende Nahrung wieder herzustellen. 

Sollte das Verhältnis in höherem Ausmaß unausgeglichen sein, sollte man zuerst dringend feststellen, warum das so ist und nicht mit den unsäglichen Krill-Kapseln nachhelfen. Zu leicht könnte dann eine Speicher- oder Lebererkrankung übersehen werden, was erst recht zu ernsten Problemen führen kann.

Wenn diesen Mangel bzw. dieses (vermeintliche) Ungleichgewicht nicht ein Facharzt für Interne Medizin unter Zuhilfenahme eines schulmedizinischen Laborbefundes festgestellt hat, vergiss das Ganze, ernähre dich ausgewogen und gesund und schmeiß das Zeug in den Mistkübel. 

Wenn du eine gekaufte Packung unbedingt schlucken willst - du kannst das Zeug nehmen, wann und wie du willst. Es ist ein frei verkäufliches Nahrungsergänzungsmittel, das dir höchstens einen Fettstuhl bescheren wird, da der Körper ausscheidet, was er nicht braucht und was zu viel ist. Du kannst damit nichts falsch machen, außer, es noch einmal zu kaufen! ;-)

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Was möchtest Du wissen?