Einnahme oder Spenden?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Das sind alles Einnahmen. 75%
Spenden gibts wirklich (bis...?) 13%
Frag lieber das Finanzamt. 13%
Kommt darauf an (auf was?) 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Das sind alles Einnahmen.

Wenn es sich dabei um nachhaltige Tätigkeiten mit gewinnerzielungsabsicht handelt sind das steuerbare Einnahmen. Der Gewinn unterliegt dann als Einkünfte aus Gewerbebetrieb (eventuell auch Einkünfte aus Selbständiger Arbeit als Künstler) der Einkommensteuer.

Ob tatsächlich Einkommensteuer anfallen würde hängt auch damit zusammen was du sonst für Einkünfte hast

umsatzsteuerlich reicht es wenn du eine Einnahmeeezielungsabsicht hast, auch wenn du keinen Gewinn erwirtschaften willst. Da könnte aber die Kleinunternehmer Regelung sinnvoll sein.

sprich darüber mit einem Steuerberater. Das Finanzamt macht keine Steuerberatung

Das sind alles Einnahmen.

Du musst ein Gewerbe anmelden, sobald eine Gewinnerzielungsabsicht besteht, das ist bei Dir der Fall, und selbstverständlich musst Du die Einnahmen auch versteuern.

Das hier gilt zwar in erster Linie für Verkäufe auf eBay, trifft aber auch auf Dich zu:

Klicken: Ab wann handele ich gewerblich?

Klicken: Rechtliche Informationen für gewerbliche Verkäufer

Fundiertes kaufmännisches Wissen (u.a. über Impressumspflicht, Widerruf, Sachmängelhaftung/ Gewährleistung, Produkthaftung, DSGVO, Verpackungsverordnung, Haftung, Steuern, Versicherungen, Krankenkasse etc.) Deinerseits setze ich mal voraus, bei eBay ist natürlich auch ein gewerblicher Account obligatorisch.

Nur ein Beispiel:

Ein fehlerhaftes Impressum kann Dich mal eben bis zu 50.000,00 € kosten.

Und ja, die Zahl der Nullen ist völlig korrekt:

Klicken: Alles zur Impressumspflicht

Wenn Du minderjährig sein solltest, dann brauchst Du für eine Gewerbeanmeldung das Einverständnis Deiner Erziehungsberechtigten und die des Familiengerichts:

https://www.gewerbe-anmelden.info/gewerbeschein/minderjaehrige.html

Und ich würd's nicht drauf ankommen lassen, die Finanzämter verfügen über eine Software mit ganz erstaunlichen Fähigkeiten...;-)

Das sind alles Einnahmen.

Zur gewerblichen Tätigkeit haben ein paar andere User ja schon alles geschrieben.

"Spenden" im steuerlichen Sinne kannst Du als Privatperson gar nicht annehmen. Das können nur gemeinnützige Organisationen und die Hürden sind hoch, als solche anerkannt zu werden.

Du kannst allenfalls Geldgeschenke annehmen und die sind (ab gewissen Beträgen) auch steuerpflichtig

Was möchtest Du wissen?