Einnässen wegen einer Krankheit.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist krank. Du hast dir Hilfe gesucht. Lass alle Bedenken fallen, was richtig und falsch sein kann und die Vergleiche mit gesunden in deinem Alter werden dir nur wehtun und dich von der erfolgreichen Behandlung abhalten, weil dein Kopf damit beschäftigt ist.

du kannst gerade nicht anders. Es fließt aus dir heraus, deine Probleme haben sich verselbständigt, dein Therapeut fängt dich auf und du lass die Hilfe zu.

du bist auf einem Weg, und wie er sich darstellt, wie du dich entwickelst, das darfst du getrost abwarten. sei nicht stark, sondern lass die Begleiterscheinungen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny3010
22.05.2016, 13:14

So denke ich das auch, aber es ist schwer mit der Situation umzugehen. 

Ich muss deswegen auch Windeln tragen, es geht inmoment einfach nicht anders. 

Dienstag bin ich wieder bei der Phsychotherapie, da werde ich dann drüber sprechen, auch wenn es unangenehm ist .

0

Dein Arzt solle dir das sagen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem solchen Fall geht man doch normalerweise zu einem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny3010
22.05.2016, 13:09

Und was soll der rausfinden ?

0

Das kann vorkommen, mache das auch zum Thema in deiner Therapie.
Es ist nichts, wofür du dich schämen brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?