Einmalnachzahlung vom Arbeitgeber muss ichbefürchten das mir meine volle Erwerbsminderungsrente gekürzt wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine Erwerbsminderungsrente erhältst, die auf deinen eingezahlten Anwartschaften ("Rentenpunkten") beruht, hat die Nachzahlung keinen Einfluss darauf. Denn eine Rente ist eine "Versicherungsleistung", auf die ein Anrecht erworben wurde...

Nur wenn du "Grundsicherung" beziehen würdest, also eine staatliche Unterstützung, würde die Nachzahlung darauf angerechnet werden...

Anrufen,klären.Du verzichtest auf die Einmalzahlung.Das geht auch rückwirkend mit einer Rückzahlung an den AG.Notfalls Klage einreichen.Sozialgericht ist zuständig.Wichtig! Denn wenn die Rente einmal gekürzt ist,hast Du lange Zeit Nachteile.Beste Grüße

Wie hat die Rentenkasse denn von der Nachzahlung des Arbeitgebers erfahren?

vom Steuerbüro des Arbeitgebers. Ich wurde bis heute nicht informiert, war erstaunt als ich ein Formular vom Arbeitgeber erhielt. Dann nach Rücksprache mit dem Steuerbüro merkte ich dass man mich bei den Urlaubstagen um 5 Tage bescheisen wollte. Habe das gleich dem Anwalt weitergereicht!

0

Volle Erwerbsminderungsrente läuft bald muss man sich Arbeitslos melden?

Die Rentenkasse hat zu mir gesagt das wenn die volle Erwerbsminderungsrente abläuft muss man sich 3 Monate vorher beim Arbeitsamt arbeitslos melden verstehe das nicht weshalb Arbeitslos melden man hat doch nicht 1 Jahr Vollzeit gearbeitet.

...zur Frage

TvöD und plötzliche Rente wegen voller Erwerbsminderung - wie lange muss Arbeitgeber zahlen?

Ich bin in einer befristeten Stelle im öffentlichen Dienst angestellt. Durch eine Erkrankung wurde mir nun die volle Erwerbsminderungsrente (befristet auf zwei Jahre) gewährt. Diese beginnt rückwirkend zum 01.05.2016, wird aber erstmalig gezahlt (mit Nachzahlung) am 31.07.2016. Mein Arbeitsvertrag im öff. Dienst läuft bis September. Dem Arbeitgeber liegt mein Rentenbescheid vor. Dieser möchte nun einen Auflösungsvertrag. Ich soll mich krank schreiben. Wäre es aber nicht so, dass mit dem Rentenbescheid das Arbeitsverhältnis sowieso gelöst ist? Und müsste er nicht dann laut Gesetz sowieso Gehalt zahlen bis zu meiner ersten Rentenzahlung (ich glaube, das steht im TvöD § 33). Oder missverstehe ich das? Danke und Grüße

...zur Frage

Volle Erwerbsminderungsrente und Teilzeitstelle?

Wie funktioniert das wenn man mit der vollen Erwerbsminderungsrente eine Teilzeitstelle annimmt ? Fällt die Rente dann komplett weg oder wird diese um die Hälfte gekürzt ?

...zur Frage

Arbeitsgeber möchte Arbeitsvertrag bei befristeter Erwerbsminderungsrente auflösen?

Mein Arbeitsvertrag ruht Aufgrund von Krankheit seit gut 3 Jahren. Die teilweise Erwerbsminderungsrente wurde mir unbefristet erteilt. Die volle Erwerbsminderungsrente muß immer wieder verlängert werden. Der Rentenkasse teilte mein Arbeitgeber bereits mit, das er mich nicht teiweise beschäftigen kann. Jetzt möchte mein Arbeitgeber den Vertrag mit mir auflösen. Kann ich dem zustimmen. Könnten daraus Nachteile für mich zB. beim Arbeitsamt entstehen? Das Verhältnis zwischen AG und mir war immer fair und gut. Ich möchte also ungern auf Konfrontation gehen.

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber mir Urlaubstage selbst vorgeben? Bedarf es dazu eine Rücksprache mit mir?

Mein AG verteilt mir mehrmals im Jahr ohne Rücksprache einzelne Urlaubstage. Dadurch wird die Möglichkeit für zusammenhängenden Urlaub im Jahr meist um eine Woche gekürzt! Gibt es hierzu Rechtssprechungen?

...zur Frage

Bekomme ich extra Urlaubstage von meinem Arbeitgeber wenn ich umziehe?

Hallo,

bekomme ich extra Urlaubstage von meinem Arbeitgeber, wenn ich umziehe? Gibt's da ein Gesetz oder ist das eine freiwillige Leistung, falls der Urlaubs gewährt wird?

Danke!

PS: Ich bleibe beim selben Arbeitgeber und es ist eine rein private Veranlassung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?