Einmalige selbstständige Tätigkeit als Studentin?

4 Antworten

Natürlich kannst Du für eine einmalige Tätigkeit eine einfach Rechnung erstellen. Wer sollte dich hindern?

Du machst die vereinbarte Arbeit.

Danach schribst DU:

Für die ...... Tätigkeit, ausführt vom ...., bis ..... berechne ich wie vereinbart XXXX,yy Euro.

Ich bitte um Überweisung auf .......

Da Du nicht schreibst, ob Du noch andere Einkünfte hast, solltest Du dann im nächsten Jahr eine Einkommensteuererklärung abgeben.

DEine Einnahmen, abzügich Deiner Betriebsausgaben (z.B. Fahrten zum Tätigkeitsort usw.) kommen über die Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung.

Alles OK.

56

Ergänzender Hinweis: Die Rechnung darf keinen Hinweis enthalten, dass im Rechnungsbetrag Mehrwertsteuer enthalten sei. Denn eine solche führst Du ja nicht ans Finanzamt ab.

0

Meine Frage: muss ich irgendwas beim Finanzamt anmelden?

Nein, du musst dies nur in deiner Steuererklärung als sonstige Einkünfte erfassen, damit diese korrekt besteuert werden können.

Von seiten des Betriebes kam nämlich die Anfrage, ob es möglich sei, ein
Nebengewerbe als Kleinunternehmer anzumelden (was unter diesen
Bedingungen nicht möglich ist, wie meine Recherchen ergeben und mir das
Finanzamt bereits mitgeteilt hat)

Wenn du das einmalig machst liegt keine gewerbliche Tätigkeit vor. Diese ist u.a. definiert als die wiederkehrende Teilnahme am Waren- und Dienstleistungsverkehr.

Kann ich dem Unternehmen nicht einfach eine Rechnung schreiben und meine Tätigkeit dann, sobald fällig, in meiner Steuererklärung erwähnen?

Genau das sagte ich ja.

Wenn du keine selbständige Tätigkeit anmelden kannst oder willst, muss es einen Arbeitsvertrag geben, der auch befristet sein kann.

3

Es soll kein Arbeitsvertrag unterschrieben werden. 

0

Bei Nebengewerbe Rechnung mit oder ohne Mehrwertsteuer?

Neben meinem Studium und Arbeitsstelle möchte ich ein Nebengewerbe anmelden. Da helfe ich Menschen bei allen technischen Problemen wie etwa, wenn der PC-nicht funktioniert oder WLAN einrichten werden muss etc. Da es eine Tätigkeit wird, in dem ich im Jahr ca. 5000€ verdienen werde, möchte/muss ich ein Gewerbe anmelden.

Muss ich nun bei der Rechnung die Mehrwertsteuer angeben oder nicht?

Da gibt es diese Kleinunternehmerregelung, aber zählt die auch für mich?

Ich habe was von der Höchstgrenze 17000€ gehört und darüber hinaus versteuert wird. Ob das so stimmt weiß ich leider nicht genau. Wenn ich den Verdienst bei meiner Arbeitsstelle und Nebengewerbe zusammenrechne, komme ich über die 17000€.

Was ist eigentlich wissen will ist, ob ich nun bei der Rechnung die Mehrwertsteuer angeben muss oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?