Einmalige Einnahmen (Schuldentilgung von Freunden) während ALG-II-Bezug

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das vor der Antragstellung nicht angegeben hast,das du über Vermögen in Form von Schuldscheinen verfügst,weil du eines oder mehrere private Darlehn vergeben hast und das Geld zur Zeit nicht auf deinem Konto ist,wirst du Probleme mit der Anrechnung bekommen !

Das sind dann jeweils einmalige Einkommen,die im Monat des Zuflusses auf deine Leistungen angerechnet werden,ist das im Zuflussmonat nicht mehr möglich,weil die Leistungen bereiz ausgezahlt wurden,wird spätestens im Folgemonat angerechnet.

Beträgt das einmalige Einkommen mehr als die monatliche Leistung vom Jobcenter,muss dieser Betrag zwingend auf 6 Monate Bezugszeitraum aufgeteilt werden.

Es kommt also darauf an,wie hoch deine ALG - 2 Leistung im Monat ist.

Liegt sie höher als 600 €,würde dieses einmalige Einkommen von 600 € im Dezember bis auf evtl. 30 € Versicherungspauschale voll auf deinen Bedarf angerechnet.

Bei den 1500 € aus Februar,müssten diese dann auf 6 Monate verteilt werden,das der betrag über deinen monatlichen Leistungsanspruch gelegen hat. Also 1500 € : 6 Monate = 250 € pro Monat,hast du keinen Nebenjob,könntest du pro Monat diese 30 € Versicherungspauschale geltend machen.

Es würden dann also nur 220 € pro Monat angerechnet und von deinen laufenden Leistungen der nächsten 6 Monate abgezogen.

Bei diesen 100 € vom März,dann also auch nur max.diese 30 € Versicherungspauschale und 70 € würden spätestens im Folgemonat angerechnet und deine Leistungen gekürzt.

Aber nun hast du ja das Geld wahrscheinlich schon ausgegeben oder es zumindest stark reduziert.

Dann kannst du nur versuchen,das du mit deinen Bekannten nachträglich einen Vertrag für ein Darlehn aufsetzt und diese damit bestätigen,das die Überweisungen die Rückzahlung des Darlehns waren.

Das ganze dann noch plausibel schriftlich erklärt und mit diesen Verträgen in Kopie eingesandt und auf das beste hoffen.

9

Und wenn der Hartz-IV-Empfänger die Einnahmen damit begründet, ER würde sich gerade das Geld von den vier Leuten borgen. Da er ja durch das Jobcenter darauf hingewiesen wird, dass Einnahmen die Leistungen einschränken, kann er das Geld an die vier Personen wieder zurückzahlen?

0
57
@Philmemacher

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit,das man ein zinsloses Darlehn von privaten Personen erhalten kann !

Dann müsste aber ein konkreter Darlehnsvertrag abgeschlossenen werden,in dem außer der Höhe des Darlehns,auch der Grund und die Rückzahlung vereinbart ist.

Das ganze muss dann wahrheitsgemäß bestätigt werden,ansonsten macht man sich strafbar.

Dann würden die einmaligen Einkommen natürlich nicht angerechnet.

2
9
@isomatte

Dann dieser Fall: Der Hartz-IV-Empfänger hat auf seinem Konto mehrere Einnahmen, die er begründen muss. Er sagt, es handelt sich nicht um Einkommen (kein wertmäßiger Zuwachs), sondern er erhält diese Beträge als zinsloses Darlehen, das er auch mit Verträgen nachweisen kann, auf denen allerdings kein Grund angegeben ist. Das Geld wurde auch nicht ausgegeben, sondern liegt immer noch auf dem Konto bereit. Der Hartz-IV-Empfänger möchte nämlich mit dem Geld, dass er sich durch mehrere Darlehen aneignet, seine Schulden bei einer Privatperson zahlen, welche auch durch einen Schuldschein bestätigt werden können.

0
9
@Philmemacher

Der Gläubiger verlangt sein Geld in einem Stück, deshalb liegt das Geld noch auf dem Konto des Schuldners, bis dieser die nötige Summe beisammen hat. Der Hartz-IV-Empfänger darf ja Vermögen (z. B. wie oben gerechnet 4000 Euro) besitzen.

0
57
@Philmemacher

Im Prinzip ist das mit dem Schonvermögen schon richtig,nur das dieses entweder vor Antragstellung angegeben hätte werden müssen oder wenn es im laufe des Leistungsbezuges angespart wird,das es dann immer im Weiterbewilligungsantrag angegeben wird und somit als Vermögen angesehen wird !

Man darf also min.3100 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen besitzen,gesamt also min.3850 €. Allgemein gilt ein Freibetrag von 150 € x vollendetem Lebensjahr + diese einmaligen 750 € für notwendige Anschaffungen.

Um weitere Schwierigkeiten zu vermeiden,würde ich bei der nächsten geplanten Überweisung eines zinslosen Darlehns,dies auch im Verwendungszweck angeben,so das es auf dem Kontoauszug gleich ersichtlich ist,muss ja nicht da stehen,das Schulden damit gezahlt werden sollen.

Das kann im Vertrag festgelegt werden,für was dieses zinslose Darlehn gedacht ist.

0
9

Herzlichen Dank schon jetzt mal. Deine Antworten helfen mir am meisten, natürlich auch, weil sie mir am meisten Hoffnung machen.

0
57
@Philmemacher

Ich sagte ja,das auch ein oder mehrere zinslose Darlehn von privaten Personen an Hilfebezieher möglich ist,wenn dies belegbar ist !

Auch wenn der Grund in dem oder diesen Verträgen nicht angegeben ist,kann die Person es dem Jobcenter wahrheitsgemäß schriftlich mitteilen,das diese Darlehn zur Schuldendeckung dienen und nicht der Deckung des Lebensunterhalts.

Dies kann er ja dann anhand der Überweisung auf das Konto des Gläubigers mit Angabe des Verwendungszweckes ( Schuldenrückzahlung ) nachweisen.

0

Dann rächt sich das, dass die Forderungen nicht angegeben wurden. Jetzt sind es Einnahmen, die gegen die Leistungen aufgerechnet werden.

9

Und wenn der Hartz-IV-Empfänger die Einnahmen damit begründet, ER würde sich gerade das Geld von den vier Leuten borgen. Da er durch das Jobcenter darauf hingewiesen wird, dass Einnahmen die Leistungen einschränken, kann er das Geld an die vier Personen wieder zurückzahlen?

0

Schulden sind dem Jobcenter so was von egal.

Es sind nun mal Einnahmen. Wie das allerdings jetzt verrechnet wird, weiß ich nicht.

Besser wäre es gewesen, Dein "Fall" hätte sich das geld bar geben lassen.

Wie viel Geld wird mir vom Erbe als Hartz IV Empfänger abgezogen?

Hallo,

das Thema wurde hier schon öfters angeschnitten, doch ich bin auf keinen Nenner gekommen.

Meine Mutter wird eventuell 5000 Euro erben. Sie ist Hartz 4 Empfängerin.

Ich weiß dass man es dem Amt, wenn es soweit ist, mitteilen muss.

Doch wie lautet der konkrete Regelsatz, was vom Erbe abgezogen wird und was Sie noch an ALG 2 Leistungen bekommt.

Ich wäre über eine Antwort sehr erfreut.

Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

ALG 2 II (Hartz IV) beziehen und eine WG gründen?

Hallo zusammen.

Ich beziehe zur Zeit ALG II ... Werde aber nächstes Jahr im August meine Ausbildung anfangen.

Ich würde gerne mit einem Freund eine WG gründen. Er bezieht, da er zur Schule geht auch ALG II ...

Weiss zufällig jemand, ob 2 Hartz IV empfänger eine WG gründen können, und wenn ja wie da der Regelsatz ist? ... Bei uns steht einer einzelnen Person eine Grösse von ca.45 qm bei einer Kaltmiete von 245€ zu. Wird das Gestapelt? Also darf die Wohnung dann 90qm gross sein?

Jede Erfahrung würd mir helfen.

Vielen dank schonmal

MFG :)

...zur Frage

Kann ich auf ALG II verzichten als Person unter 25 Jahre alt?

Meine Mutter ist einer Hartz IV-Empfängerin aber ich möchte das ALG II nicht mehr bekommen, so ich in anderer Stadt sein kann, bei meiner Freundin und Deutsch da lernen. Kann ich immer noch bei meiner Mutter angemeldet sein ohne ALG II?

...zur Frage

Wenn mein Freund - Hartz-IV-Empfänger - von mir mietfrei eine Wohnung zur Verfügung gestellt bekommt, wird ihm das als geldwerter Vorteil auf ALG II angerechn.?

...zur Frage

Jobcenter ALG II - Zählt es als Einkommen, wenn ich mir von Angehörigen Geld leihe, um mein Konto auszugleichen?

...zur Frage

Mutter möchte mir (noch ALG-II) Geld schicken. Brauche Verwendungszweck wegen Freibetrag

Meine Mutter (Alg-II-Empfängerin) möchte mir Geld von einer Nachzahlung, welche Sie erhalten hat schicken. Wenn aber mehr als 100 Euro auf meinem Konto eingehen, wird ja der rest als Einkommen gewertet.

Welcher Verwendungszweck ist sinvoll, damit ich die Einmalzahlung für einen neuen Kühlschrank auch behalten darf? Soll da einfach für Kühlschrank drinn stehen?

Btw: Dürfen Hartz IV Leistungen auf ein Hartz IV Konto (blödes Wort) überhaupt angerechnet werden?

Danke für die Antworten. Ach, und bitte keine: "Geh Arbeiten!" Antworten denn ich habe bereits einen Arbeitsvertrag ab den 16. Nur so als Info!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?