Einmal ziviler kalorien beim abnehmen schlimm?

5 Antworten

Das ist beides schlimm, weil es zuwenig ist, höchstwahrscheinlich eine Unterversorgung an Mikronährstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen stattfindet, du neben Fett auch ordentlich Muskeln abbaust, dadurch dein Grundbedarf senkst und mit dem Jojo-Effekt nachher abgebaute Muskelmasse und Fett mit neuem Fett ersetzt bzw. am Ende ein höheren Körperfettanteil hast als nun.

7

Aber wenns nur ein einmaliger Tag war?

0
44
@Minablume

Du sagst du isst sonst 700 Kcal, das ist schon schlimm, weil es viel zu wenig ist. 1000 Kcal ist immernoch zuwenig.

Wer so eine Diät macht nimmt am Ende immer zu. Es sei denn man isst auf ewig sowenig, was dann natürlich in einer Magersucht oder ähnliches endet.

Abnehmen funktioniert nunmal anders. Ein Kaloriendefizit von ca. 500 Kcal (sprich 500 Kcal weniger als dein Gesamtbedarf), ergänzender Sport und das Defizit nicht über weniger Nahrung, sondern kalorienärmere.

Alles was davon groß abweicht bringt nur weitere Nachteile.

Nich der eine Tag mehr ist schlimm, sondern dein Abnehmversuch bzw. dessen Durchführung an sich.

0

700kcal sind viel zu wenig! Von den 1700kcal wirst du nicht zunehmen, vielleicht zeigt die Waage ein paar Gramm mehr an, aber nur weil mehr essen in dir drin ist. Wie viel wiegst du wenn ich fragen darf?

7

Ich wiege 48 kg und bin 1,58cm groß. Laut meiner kalorien Zähler App darf ich nur 700-800 kcal essen um 1 kg in der Woche abzunehmen

0
6
@Minablume

Du hast ein BMI von 19 ! Du musst nicht abnehmen, wenn du abnimmst rutschst du in die Magersucht ab. Deine App ist totaler Schwachsinn. Mit 700kcal am Tag nehme ich 5 kg die Woche ab. Bei den ganzen Diäten ist ein Kalorienlimit von 1200. Normal am Tag sind 1900-2000kcal.

0

Wirst vielleicht etwas zunehmen aber solange das nicht zur Regelmäßigkeit wird,wird das keine großen "Schäden" anrichten

Was möchtest Du wissen?