Einmal Gras "probieren" mit 16 schlimm?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bisschen früh...ausgewachsen bist du auf keinen Fall. Aber ich kann schlecht über dich richten, habe mit 12 das erste mal gekifft. Das war definitiv zu früh.

16 finde ich recht kontrovers. Finde es auch nicht gut wenn 16 jährige Alkohol trinken, aber es ist deine Entscheidung. Abhalten kann dich ohnehin niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du entscheiden, es ist dein leben, solange du mit deinen entscheidungen leben kannst.. ich persönlich sehe nichts schlimmes daran, du hast es mal ausprobiert und?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannste pauschal nicht sagen.
Jeder sieht das anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal geh aber wenn du dann in so einem Alter dann regelmässig Grass konsumierst bis du in 3 Jahren dumm wie Stroh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal ausprobieren nicht, jedoch kann Gras in der Jugend problematisch werden, aber nicht wenns nur ein mal ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Azzlacksyndikat
18.05.2017, 19:32

Es wird bestimmt nich bei einmal bleiben😂

0
Kommentar von Swaguser1234567
18.05.2017, 20:27

Haha ja schon war bei mir genauso ^^ Aber hab nach paar Monaten auch wieder aufgehört

0

wenn du mit 16 ausgewachsen bist, dann bist du kein Mensch...und dann ist Gras wohl auch Grass...guten Appetit und  MUH...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles in der Richtung ist nicht in Ordnung!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du psychisch gestresst? Also hast du Stress in der Familie, mit Schule oder irgendwie anders, was dich mehr als nur bedrückt? Kommen in deiner Familie Psychosenerkrankungen (zb Schizophrenie) vor? Dann lass es lieber. Die Psychosengefahr steigt wenn - die Familie (auch nur einer) psychisch erkrankt ist, - mit psychischem Stress und außerdem je nachdem, was du konsumierst (Verhältnis von THC und CBD). Und die Suchtgefahr steigt auch radikal, wenn man gestresst ist und dann kifft.

Wenn du der Ansicht bist es geht dir psychisch soweit gut und du willst dich nicht ablenken, dich flüchten, dann ist es so:

Einmal probieren ist eigentlich nicht schlimm. Ob es dann bei einem mal bleibt sei dahingestellt.

Du solltest dir darüber im Klaren sein, finde ich, dass dein Gehirn auch mit 20 noch nicht fertig entwickelt ist. Je jünger du bist, wenn du konsumierst, desto mehr stört es dein Gehirn bei der Entwicklung. Jedoch müsstest du etwas mehr als einmal kiffen, glaube ich, damit es dich wirklich schädigt. Wer weiß. Ansonsten ist Cannabis eigentlich eine sehr harmlose Droge im Gegensatz zu Alkohol und Nikotin.

Ich finde probieren okay, ich wollte auch immer vieles probieren, was verboten war. Gelernt hab ich nur, dass man wissen sollte, was man macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich beim einen mal bleibt dann solltest du dir keine Sorgen machen. Es ist ja so das Gras im jungen Alter die Gehirnzellen absterben lässt deshalb rate ich eher davon ab aber einmal ist keinmal ⚡️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gras>Zigaretten>Alkohol

Ich nehme keinerlei Drogen, aber Gras finde ich am wenigsten Schlimm von allen.

Ich würde es an deiner Stelle lassen, aber es ist dein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?