Einmal Blut im Urin und gleich zur Blasenspiegelung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

nachdem das Blut im Urin festgestellt wurde, wurde vermutlich auch das Urinsediment untersucht. Hier lässt sich meist bereits eine Aussage machen, woher das Blut kommt. So könnte es sein, dass es dort bereits den Verdacht gab dass das Blut aus der Blase kommt. Die Blasenspiegelung ist daher bereits der nächste diagnostische Schritt der ansteht.

Alles Gute weiterhin.

Das ist die absolut vorherrschende Fachmeinung, lass das unbedingt machen! Von der ersten Blasenblutung zum Blasenkrebs geht es sehr schnell, selbst wenn du kein Blut mehr siehst. Solange nur die Blasenschleimhaut betroffen ist, kann man das mit Blasenspülungen problemlos behandeln. Greift der Krebs auf den Blasenkörper über, geht das übel aus.

Eine Blasenspiegelung ist nicht schlimm, kann aber dein Leben retten.

Das ist aber sicherer Du willst doch wissen was mit Dir ist. Lass es machen.

Was möchtest Du wissen?