Einlernen eines Senders?

...komplette Frage anzeigen  - (Funk, Hörmann, funkempfänger)  - (Funk, Hörmann, funkempfänger)  - (Funk, Hörmann, funkempfänger)

2 Antworten

Schön, daß Du hier sogar Bilder einstellst... aber das Wichtigste steht nicht da: Der Typ der Torsteuerung!

Weiterhin wären ein paar Informationen hilfreich: Offensichtlich gab es mal einen Handsender, der jetzt aber nicht mehr vorhanden ist. Wie lange ist der schon weg bzw. hat der Sender vorher einwandfrei funktioniert? Es kann sein, daß da vorher schon was nicht gegangen ist... und das würde erklären, warum ein neuer Handsender nicht funktioniert bzw. es ist zwischenzeitlich was kaputt gegangen. Eigentlich sollte der Sender mit dem Einstellen der DIP- Schlalter soweit funktionieren weil er sich mit diesem Code identifiziert. Mag sein (und wenn andere das ebenfalls sagen) daß hier in irgend einer Form was angelernt werde muß... da will ich nicht schlauer sein als die Masse. Aber ich meine, daß wäre nicht erforderlich. Es wäre sicherlich dann erforderlich, wenn der Handsender einen festen, unveränderlichen Code bereits in sich drin hätte... dann müßte man diesen neuen Code mit der Steuerung bekannt machen. Aber mit DIPs sollte das, so wie ich es kenne, ausreichend sein. Wie sieht es denn mit der Antenne und sonstigen Anschlüssen aus, die ggf. schon eine Zeit lang "brach" liegen: Ist das alles noch OK? Nicht daß hier erst gar kein Signal reinkommt!

Abgesehen davon wird Dir sicherlich bei der Firma Hörmann unter Angabe des Steuerungs-Typs geholfen werden. Hörmann ist ein namhafter Hersteller, der auch entsprechend Support hat. Im Zweifelsfall mal dort versuchen denn Industrietore sind keine Wegwerfartikel und Deine Steuerung wird bestimmt auch mehrmals verbaut worden sein. Das nach 17 Jahren Handsender den Geist aufgeben ist auch nicht ungewöhnlich... daher sollte hier auch eine gangbare Lösung bekannt sein!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matthias1189
02.02.2017, 12:12

Vielen Dank für deine Umfangreiche Antwort.

Das mit dem Anlernen des Codes steht in der Anleitung des Sender. Die Anleitung liest sich so, als wäre es eine Kombination aus einem feststehendem und einem einstellbaren Code.

Ggf. ergibt sich daraus bereits eine Inkompatibilität.

Die Funkfunktion wurde schon sehr lange nicht mehr genutzt, hat allerdings vor langer Zeit tadellos funktioniert.

Die Verkabelung ist noch in Takt allerdings muss ich gestehen das ich nicht die Platine vermessen kann. Auch ist mir nicht bekannt, ob der externe Funkempfänger ebenfalls von Hörmann ist.

Auf diesem steht lediglich "TYP E 48-0" dazu finde ich allerdings nichts. Außerdem ist auf diesem noch Beschrieben dass die Kanalkarten jeweils 2 Jumper haben. Mit einem Lässt sich die Funktion "Impuls" oder "Stromschlag" einstellen und mit dem anderen kann man Kanal 0-3 wählen. Was mich wiederum ebenfalls verwirrt, da ich diesen Kanal ja auch am Sender einstellen müsste, oder?

Da andere ältere Handsender recht Teuer sind, habe ich mich nun dazu entschlossen, ein günstiges neues Funkmodul zu kaufen. Da die Verkabelung ja komplett vorhanden ist und funktioniert, lässt es sich wohl leicht ersetzen.

 

Vielen Dank nochmals für deine Antwort.

0
Kommentar von Matthias1189
03.02.2017, 09:52

Hi und nochmal Danke.

Ich hatte alle Kanäle ausprobiert, leider gehe ich wirklich davon aus dass der Handsender ungeeignet ist oder eventuell das Empfangsmodul. Leider lässt sich das für mich ja nicht überprüfen.

Ich denke allerdings das heutige Empfangsmodule (Mit Rolling Code) wesentlich sicherer sein sollten als die alten DIP Empfänger, oder?

Bei mir ist das Versicherungstechnisch keine Hürde, da es sich um mein Privatgrundstück handelt und man auch recht einfach hinter das Tor kommen würde und somit zugriff auf die manuelle Steuerung hätte. Nur kommt man eben nicht mit dem Auto dahinter :)

0
Kommentar von Matthias1189
07.02.2017, 09:13

Der Anschluss eines neuen Funkempfängers hat problemlos funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?