Einleitung einer Bewerbung! Ich benötige Formulierungshilfe! (befristeter Vertrag)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Fireworkli,

ich würde dir raten, die Sache mit dem Rausschmuiss aus der alten Firma komplett rauszulassen! In deinem Lebenslauf wird man sehen, wie dein beruflicher Werdegang bis jetzt aussah und man wird dich dann eventuell beim Vorstellungsgespräch darauf ansprechen. Dann kannst du ja die Gründe für die Kündigung darlegen.

Dass du bereits eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht hast, ist von großem Vorteil. Du kannst ja in der Bewerbung darauf verweisen, dass du bereits Erfahrungen gemacht hast in diesem Bereich und mit welchen Tätigkeiten du anvetraut bist.

Ich würde auch mehr auf das Unternehmen eingehen und nicht nur "international erfolgreich" erwähnen. Weshalb möchtest du unbedingt bei diesem Unternehmen arbeiten und nicht bei einem anderen? Schließlich gibt es noch andere Firmen, die international erfolgreich sind.

Für weitere Tipps kannst du auch auf dieser Seite schauen: http://www.die-bewerbungsschreiber.de/Bewerbungsschreiben. Die Seite hat gute Bewertungen und gibt hilfsreiche Tipps.

Viel Erfolg!

Vielen Dank für die schnelle und Hilfreiche Antwortung! Meine Bewerbung ist fertig und ich bin sehr zufrieden!

Nur noch eine kurze Frage hätte ich.

In meiner Bewerbung schreibe ich "In meiner dreijährigen Ausbildung als Industriekauffrau in der Ladenbaubranche konnte ich um-fassende Einblicke in den Abteilungen....."

heißt es hier "als" oder "zur" Industriekauffrau? In meiner Bewerbung habe ich noch ein so genanntes Resümee, sprich eine Dritte Seite. Muss ich diese auch unterschreiben?

Über schnelle Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

0

Was möchtest Du wissen?