Einkünfte nach EStG?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kapitalerträge sind grundsätzlich gar nicht in die Berechnung des zu versteuernden Einkommens einzubeziehen, da die Kapitalertragsteuer abgeltende Wirkung hat. Anders wäre es nur in bestimmten Ausnahmefällen oder wenn die Veranlagung gemäß § 32d Abs. 6 beantragt wird.

Dann wäre die Bruttodividende (also vor Abzug der Kapitalertragsteuer) in das zu versteuernde Einkommen einzubeziehen. Die gezahlte Kapitalertragsteuer wird in der Endabrechnung als Vorauszahlung gegengerechnet.

Also ich denke:
2301€ - auf seinem Konto
- 801€ wegen Pauschbetrag Abzug
= 1500€ , das ist das Ergebnis nach 25% Abzug wegen ??? keine Ahnung??
= 2000€, die im Endeffekt plus die 801€ Freibetrag sind
= 2801€ die er Anfangs hatte oder ?

Magst du nicht erst mal selbst einen Lösungsansatz vorschlagen?

Max481 18.01.2017, 16:27

Also ich denke:

2301€ - auf seinem Konto

- 801€ wegen Pauschbetrag Abzug 

= 1500€ , das ist das Ergebnis nach 25% Abzug wegen ??? keine Ahnung?? 

= 2000€, die im Endeffekt  plus die 801€ Freibetrag sind 

= 2801€ die er Anfangs hatte oder ?

0

Hausaufgaben macht man ohne fremde Hilfe!

Was möchtest Du wissen?