Einkommensteuererklärung VS Umsatzsteuervoranmeldung

1 Antwort

. Anscheinend ist dir nicht klar, dass du neben der Einkommensteuererklärung auch eine Umsatzsteuererklärung abgeben musst, und der Begriff 'Betriebsausgaben' scheint dir auch nicht bekannt zu sein. Ich glaube, du solltest dir schleunigst einen Steuerberater suchen

gelöscht

0

Stimmt, die Umsatzsteuererklärung muss ich auch noch mit abgeben. Ich hab gerade erst mit dem Kram angefangen, und noch nicht so ganz den Überblick.

Aber deshalb bin ich ja hier und stelle Fragen. Was hat den der Begriff Betriebsausgaben konkret mit meiner Fragestellung zu tun?

0
@omannlyng

Was hat den der Begriff Betriebsausgaben konkret mit meiner Fragestellung zu tun?

Weil du genau danch gefragt hast. Die Ausgaben, die du geltend machen willst (also z.B. für Büromöbel) sind Betriebsausgaben und gehören in die Gewinnermittlung.

0
@PatrickLassan

Ja, soweit ist es klar. Aber ich frage mich jetzt, ob ich nicht im betreffenden Monat X die gezahlte Mehrwertsteuer für den Kauf in der Umsatzsteuervoranmeldung hätte angeben müssen.

0
@PatrickLassan

Danke! Dann bin ich ja schon mal schlauer. Vielleicht macht es dann Sinn, sich zuerst durch die Umsatzsteuer Jahreserklärung zu arbeiten, dann durch die Anlage EÜR der Einkommensteuererklärung und dann noch durch ein paar andere Anlagen inkl dem Hauptformular. - was ein Riesenspaß

...mit einem Steuerberater hast du sicherlich nicht unrecht. Allerdings habe ich bei den geringen Beträgen, um die es für 2012 geht, kaum die Möglichkeit viel zu verbocken (abgesehen von einer nicht fristgerechten Abgabe). Das ist also eine gute Chance, es wegnistens mal selbst versucht zu haben. Wenn es mal um größere Beträge geht, komme ich sicher gerne auf den Steuerberater zurück.

0

Steuern nachzahlen korrekt?

Hallo, habe nun eine Antwort auf meine Einkommenssteuererklärung bekommen und ich solle 108 Euro nachzahlen. Ich habe 6 Monate in einem Betrieb gearbeitet und die restlichen in einem anderen. Habe dies auch alles berücksichtigt, habe die Adresse und die Kilometer zur Arbeit untereinander angegeben. Meine Freundin hat auch alles so gemacht wie ich und muss nichts nachzahlen. Bin 22 Jahre alt und bin ledig. Beziehe keine sonstigen Leistungen. Kann mir da jemand Auskunft geben, das war meine erste Erklärung...

...zur Frage

Hilfe bei der steuererklärung mit den nebenkosten?

Hallo ihr lieben dass ist das erste mal das ich dass mache kann mir jemand sagen was ich bei der Steuererklärung abrechnen kann?

...zur Frage

Kapitalertragsteuer - Schüler - Rückerstattung

Mein minderjähriger Sohn hat 2009 einen größern Geldbetrag von seinen Großeltern geschenkt bekommen. In Jahr 2009 sind hierfür ungefähr 15000 € Zinsen angefallen. Von den Zinsen sind von der Bank die Kapitalertragssteuern abgeführt worden (cirka 3500 €). Der Freibetrag ist berücksichtigt. Mein minderjähriger Sohn hat keine weiteren Einnahmequellen, er ist Schüler. Vor kurzem ist mir klar geworden, dass ich für meinen Sohn eine Einkommensteuererklärung erstellen kann und die abgeführten Zinsen (teilweise) zurückfordern kann.

Die hauptsächliche Frage ist nun, ob dies sinnvoll ist ?

Muss ich das bisher gezahlte Kindergeld zurückzahlen ? Muss mein Sohn sich selber kostenpflichtig Krankenverishern (Biser war er kostenfrei mitversichert) ? Fall ja wieviel würde dies ungefähr kosten ? Muss er Rentenbeiträge abführen ? Gibt es noch andere Kosten die eventuell zu berücksichtigen sind ?

Bleibt ( erwartungsgemäß ) von der Steurrückzahlung dann überhaupt etwas übrig ?

Danke für alle Antworten

...zur Frage

Kann man die Umsatzsteuervoranmeldung freiwillig monatlich abgeben?

Da ich hauptsächlich Güter zum ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7% verkaufe, ergab sich für das vorangegangene Kalenderjahr ein Umsatzsteuer-Überschuss zu meinen Gunsten. Deshalb hat mich das Finanzamt verpflichtet, die Umsatzsteuervoranmeldungen ab sofort vierteljährlich abzugeben (bisher: monatlich). Kann ich auf Antrag oder einfach durch das vorzeitige Abgeben auch weiterhin z.B. eine monatliche Abgabe herbeiführen? Denn so verschaffe ich dem Finanzamt einen Kredit, da ich meist etwas ausgezahlt bekomme und nun länger darauf warten muss.

...zur Frage

Umsatzsteuer für mehrere Monate. Bei der Überweissung die minusbeträge Abziehen?

Hallo zusammen,

habe eine Frage wegen Umsatzsteuervoranmeldung. Ich muss gerade die monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen für das ganze letzte Jahr an das Finanzamt überweisen.

Ich weiss aber nicht ob ich die Monate wo der USt-Schuld im minus ist, zu den Gesamtüberweisungsbetrag anrechnen soll oder nicht.

Als Beispiel:

Für Januar schulde ich: 57,79€, Für Februar : 261,81€, Für März: (-41,43€)

Die Frage ist - welches Vorgehen ist richtig:

a)

57,79 + 261,81 - 41,4 3= 278€ ist zu überweisen

und im Verwendungszweck schreiben:

StNr xxxxxxx - USt 01/14 57,79 EUR - USt 02/14 261,81 EUR - USt 03/14 -41,43 EUR

b)

57,79 + 261,81 = 319,6€ überweisen

und im Verwendungszweck schreiben:

StNr xxxxxxx - USt 01/14 57,79 EUR - USt 02/14 261,81 EUR

und danach bekomme ich von FA die 41,43€ für den März zurücküberwiesen?

Freue mich auf eure Antworten! Viele Grüße, Alex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?